Week-End Fest 2014: ESG, A Certain Ratio, Jarvis Cocker u. w. in Köln

Etwas jünger, etwas früher und dabei gewohnt namhaft besetzt – so gibt sich das von SPEX präsentierte Week-End Fest in diesem Jahr wieder in Köln.

Nicht erst im Dezember, sondern dieses Mal bereits Ende November wird 2014 das Week-End Fest stattfinden. Das Kölner Festival hat sich über die Jahre den Ruf erworben, alte, selten zu erlebenden Größen der Independentszene mit vielversprechenden Künstlern jüngeren Geburtsdatums auf eine Bühne zu stellen. The Fall, Scritti Politti oder Young Marble Giants waren da nur einige Höhepunkte der letzten Ausgabe.

In diesem Jahr wird es dabei doppelt funky: Die Briten von A Certain Ratio und die New Yorker Band ESG, beide in den 80ern mit dem legendären Factory Records-Label verbunden, beide eklektisch und infektiös den Post-Punk zahlreichen anderen Genres öffnend, kommen an den Rhein. Auch die schottischen Indierocker von Teenage Fanclub stehen auf dem Programm. Pulp-Kopf Jarvis Cocker wiederum reist für ein exklusives DJ-Set an. Die Lokalfraktion stellen hingegen Von Spar, begleitet vom Sänger Marker Starling, die ihr neues Album Streetlife präsentieren werden.

Auch Owen Pallett, der in diesem Jahr das wunderbare In Conflict vorlegte, gehört zum Programm sowie die Londoner Hall-Fanatiker von The Clientele und die afrodiasporische Soul-Disco eines Sinkane. Apropos: Nebel-Disco-Meisterin Ramona Gonzalez alias Nite Jewel wird ebenso vor Ort sein wie ihr kanadischer Schmacht-Kollaborateur Nicholas Krgovich. Mit Kate Tempest ist zudem eine politisch engagierte Lyrikerin und Rapperin eingeladen, die das Zeitgefühl wie kaum jemand derzeit auf den Punkt zu bringen verstehet. Amen Dunes, Mdou Moctar, Jaakko Eino Kalevi, und Pierre Bastien.

Und ein besonderer Name schwebt noch über dem Festival: Brian Eno. Er arbeitete jüngst mit Pallett zusammen und inspirierte etwa die Namensgebung von A Certain Ratio. Auf Anregung der Veranstalter haben sich so zehn Künstler aus dem Week-End-Programm entschlossen, je einen Song aus Enos 74er LP Taking Tiger Mountain (By Strategy) neu zu interpretieren und live aufzuführen. Vielleicht stößt Eno ja sogar höchstpersönlich dazu – die Einladung dazu wurde ihm natürlich bereits ausgesprochen.

Ein Pass für alle drei Tage kostet 88€ im Vorverkauf, eine Tageskarte 37,40€ – online sind alle Varianten hier zu finden. Nachfolgend die Tagesprogramme in der Übersicht. Weitere Infos finden sich auf weekendfest.de.

DONNERSTAG, 27. November 2014
Teenage Fanclub, The Clientele, Amen Dunes, Nicholas Krgovich

FREITAG, 28. November 2014
ESG, Jarvis Cocker (DJ), Kate Tempest, Mdou Moctar, Jaako Eino Kalevi, Nite Jewel

SAMSTAG, 29. November 2014
A Certain Ratio, Owen Pallett, Sinkane, Von Spar & Marker Starling, Pierre Bastien

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here