Tune-Yards kommen nach Deutschland / SPEX präsentiert

Merrill Garbus (vorn rechts) / Foto: Eliot Lee Hazel

Tune-Yards machen infektiösen experimentellen Pop mit dem unbedingten Anspruch, Geschlechterbinarität darin aufzulösen. Jetzt kommen Merrill Garbus und Nate Brenner für drei Konzerte nach Deutschland – Spex präsentiert.

„I Feel Like I Just Took A Semester Of Art School“, so der Top-Kommentar unter Tune-Yards erfolgreichster Single „Bizness“. Er mag auf das Video gemünzt sein, beschreibt aber auch recht gut Merrill Garbus‘ farbenfrohe, schrullige Experimente mit Looppedal basierend auf einem tiefen Verständnis für Indiepop – und dem Anspruch, Genderstereotype zu egalisieren.

Die 1979 geborene Künstlerin aus New England hat sich ihren Ruf als spannende Multiinstrumentalistin zwischen Pop und Avantgarde hart erarbeitet. Anfangs nutzte sie Tune-Yards (damals: tUnE-yArDs) noch als Pseudonym für eigene Songs, mittlerweile ist die Band um Bassist Nate Brenner gewachsen, der unter dem Pseudonym Naytronix auch zu Experimenten aufgelegt ist. Im Frühling 2017 spielen Garbus und Co. drei Konzerte in Deutschland – präsentiert von Spex. Günstiger und weniger zeitintensiv als ein Kunststudium ist das allemal.

SPEX präsentiert Tune-Yards live 2018
24.03. Köln – Gebäude 9
27.03. Berlin – Festsaal Kreuzberg
28.03. Hamburg – Uebel & Gefährlich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here