Tocotronic: Neues Video zum Titeltrack des neuen Albums „Die Unendlichkeit“

Tocotronic veröffentlichen im Januar ihr autobiografisches zwölftes Album. Den Titeltrack „Die Unendlichkeit“ gibt es nun im Bewegtbild – jetzt auf SPEX.de.

Fotos von Tocotronic werden in den nächsten Monaten in jedem gut sortierten Kiosk zu finden sein, denn das Quartett veröffentlicht ein neues Album: Die Unendlichkeit. Nach der Split-Single „Hey Du / 1993“ gibt die Gruppe nun mit dem Titeltrack „Die Unendlichkeit“ eine dritte Kostprobe vom am 26. Januar erscheindenende zwölften Werk – diesmal sogar mit Bewegtbild aus den Händen von Maximilian Wiedenhofer. Dirk von Lowtzow selbst sagt über den Song, er sei „eine Reflexion über Zeit und Freundschaft und Verbundenheit: Liebe als Rettung vor dem Ende“.

Die Unendlichkeit wird eine „Autobiografie in 12 Kapiteln“ sein, wie die Band kürzlich bekannt gab. „Am Ende ist es ein Kunstwerk, kein Tagebuch“, erklärt von Lowtzow in SPEX No. 378 im Interview. Wie viel Wahrheit in Die Unendlichkeit steckt, wissen nur die Bandmitglieder selbst.

 

Ein ausführliches Gespräch mit Tocotronic zum neuen Album Die Unendlichkeit erscheint in  unserer Printausgabe SPEX No. 378, die bereits jetzt versandkostenfrei im SPEX-Shop bestellt werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here