Tobias Rapp – Lost and Sound

Institut im Glaspavillon Riecht Techno eigentlich schon komisch oder befindet sich diese Musik und Lebensweise bloß in einem weiteren Stadium der Transformation, wie wir das zig Male erlebt haben, seit DJ Mojo im Detroiter Radio seine ersten, stilprägenden Mixes spielte? Zumindest werden Techno, House und Clubkultur derzeit verstärkt reflektiert. Nun kündigt SPEX-Autor, Pop-Redakteur der taz und DJ Tobias Rapp eine Veröffentlichung bei Suhrkamp an.
»Lost and Sound« erscheint am 8. Dezember und reflektiert die Internationalisierung der Techno Communities in der Hauptstadt. So schreibt das Institut im Glaspavillon, wo Rapp am Freitag, den 4.Juli erstmals aus dem Buch vorlesen wird:

»Seit dem Mauerfall prägt Techno wie keine andere Musik- und Ausgehszene das kulturelle Leben Berlins. Lost and Sound heißt das Buch, an dem Tobias Rapp derzeit arbeitet – ein Buch über Berlin, Techno und den Easyjetset, ein Porträt der Protagonisten der Berliner Technoszene, ihrer Tänzer, DJs, Produzenten und Stadtplaner.«

Einen Tag Später zeigt das Institut im Glaspavilllon die Performance »Der Lichtklub von Batavia« des New Yorker Künstlers Josiah McElheny.

Einen Eindruck von Tobias Rapp gibt der Video-Clip 2 Minuten mit Tobias Rapp auf fluter.de:

Tobias Rapp: Lost and Sound.
Berlin, Techno und der Easyjetset. Suhrkamp. geplanter Erscheinungstermin: 08.12.2008

Lesung:
Freitag, 04.07.2008, 21h
Institut im Glaspavillon, neben der Volskbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here