The Chap – Album, Live, Video

The ChapSeit Google unseren Eintrag zu Crystal Castles auf Platz vier der Suchergebnisse gehoben hat, gibt’s Keile auf die Redaktionsschädel. Musik gehört frühzeitig empfohlen – so die These – siehe Fader, siehe Dazed & Confused, siehe Uncut. Wer nicht früh genug auf der eigenen Homepage mit dem Finger auf einen Künstler zeigt, der kennt ihn auch nicht und verspielt seine Kredibilität. Der Leser ist immer und überall auf der Suche, die Müdigkeit stellt sich dabei schnell ein. »Etablierte bands braucht kein mensch«, so der O-Ton aus unseren Kommentaren. Und weiter: »Man braucht sich ja wohl zu 99% keine albumen einer etabl… band anzuhörn, da diese zumeist zum kotzen und lanweilig bis zum geht nicht mehr sind.« Distinktion durch Vorsprung und Ablehnung, darauf kann man es wohl herunterbrechen. Reden wir also nun – that said – über das aufregende dritte Album der Band The Chap aus London.
Seit 2001 veröffentlichen die vier Musiker auf dem englischen Label Lo Recordings (auch: Black Devil Disco Club, Luke Vibert): einige Singles, zwei Alben – und nun im Mai die dritte Platte. Ihre Musik klingt nach Hot Chip, Clor und No Kids, nach Isolée und Chromatics, nach Electronica und Punk, nach Pop und Noise, also durchweg interessant und vielschichtig.

Dazu kommt das Packaging Design. In Groove #105 war Anfang des vergangenen Jahres ein Feature über Non-Format zu lesen, jene Londoner Grafikagentur, welche die Plattencover für Black Devil Disco Club und Stateless – und eben The Chap – gestaltet hat. Und dann eines unserer Lieblingsformate: das Musikvideo. James Price hat die Single »Fun And Interesting« verfilmt (zu sehen in Bälde), andere seiner Arbeiten kennt man von The Teenagers und Simian Mobile Disco. »Fun And Interesting« erscheint am 18. April, das Album »Mega Breakfast« folgt am 16. Mai und Live kann man The Chap ab dem 20. Mai sehen. Ein MP3 von »Surgery« gibt es im fabelhaften Fluxblog.

Ace!


VIDEO: The Chap – Ethnic Instrument (Live In Bristol)
STREAM: The Chap – Fun And Interesting / Ethnic Instrument

The Chap Live
:
20.05. Berlin – Privatclub
22.05. Leipzig – Conne Island
23.05. Hamburg – Astrastube
24.05. Trier – Exhaus
25.05. Darmstadt – Oetinger Villa (mit Enon)
26.05. Köln – Tsunami

The Chap – Fun & Interesting
:
01. Fun And Interesting
02. Brace, Brace

The Chap – Mega Breakfast:
01. They Have A Name
02. Fun And Interesting
03. Caution Me
04. Carlos Walter Wendy Stanley
05. Surgery
06. Take It In The Face
07. Ethnic Instrument
08. Proper Rock
09. The Health Of Nations
10. Wuss Wuss
11. I Saw Them

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here