Janine Rostron

Planningtorock »MIsxgyny Drxp Dead«

Politische Zerrbilder

Text:

Planningtocok »Misxgyny Drxp Dead« (Video)

»Words are glass« heißt es im Intro zu Planningtorocks neuem Video »MIsxgyny Drxp Dead« – und Glas ist bekanntlich spröde und scharfkantig. So wie Gesang und Musik zerspringen und zerfransen, so tut es ihm das Bild gleich, während die Künstlerin zu mehr Initiative auffordert.                            

 
 

Planningtorock »Misogyny Drop Dead«

Neue EP im März, Zeit des Handelns schon jetzt

Text:

Planningtorock »Misogyny Drop Dead« — Neue EP im März, Zeit des Handelns schon jetzt

2012 fiel das Patriarchat, nun ist die Misogynie dran. Planningtorock hat mit »Misogyny Drop Dead« ein neue EP für März angekündigt. Das Titelstück erweist sich vorab im Stream als widerborstiger Anti-Funk, über dem Rostron mit Geisterstimme zum Handeln aufruft.                            

 
 

Planningtorock live

Neue Tour der Britin & Eröffnung der Veranstaltungsreihe »Certain People« mit ihr im Berghain

Text:

planningtorock

Janine Rostrons PLANNINGTOROCK ist zu einem audiovisuellen Gesamtkunstwerk erwachsen, das auf dem Bildschirm genauso begeistert wie auf der Bühne - wenn auch unterschiedlich. Nachvollzogen werden kann das auf ihrer nächsten Tour, bei der sie auch die neue Berghain-Reihe Certain People eröffnet. Spex präsentiert und verlost Gästeliste für alle Termine.                            

 
 

Ursachenforschung im Hot-Chip’schen Neubau

Das Hot-Chip-Nebenprojekt NEW BUILD präsentiert »Finding Reasons« & Gastsängerin PLANNINGTOROCK ihr neues Video »Living It Out«

Text:

new-build

Hot Chip ruhen nicht, die Zweite. Nicht nur Joe Goddard nutzt die Zeit bis zum nächsten Album der britischen Electro-Popper. Auch Alexis Taylor, Al Doyle und Felix Martin musizieren tüchtig weiter. Die beiden Letzteren stellen nun ihr neues Nebenprojekt NEW BUILD vor. Das erste Stück heißt Finding Reasons. Darauf zu Gast: Janine Roston, die als PLANNINGTOROCKmit Living It Out ebenfalls ein neues Video gedreht hat. Inklusive Download und Videos.                            

 
 

Vielstimmig und düster

Das neue PLANNINGTOROCK-Album im Stream

Text:

planningtorock-v-album-coverAls »kryptisch düsteres Pop-Album, [bei dem] [...] Rostrons Stimme im Zentrum steht - oder eben: ihre vielen, sich von Song zu Song unterscheidenden Stimmen«, beschreibt Oskar Piegsa in der aktuellen Spex-Ausgabe die neue Langspielplatte von Janine Rostron unter ihrem Alias PLANNINGTOROCK. Bevor W an diesem Freitag erscheint, hat das Label DFA Records nun das gesamte Album als Vorab-Stream online gestellt.                            

 
 

Kryptisches Wesen

PLANNINGTOROCK beim Electronic Beats Festival, Karten zu gewinnen

Text:

planningtorock_doorway_videoMit einem sehr ambitionierten Programm überrascht die diesjährige Ausgabe des Electronic Beats Festivals in Köln. Neben den verdienten Experimentatoren des Animal Collectives als Headliner haben die Macher des Telekom-Lifestyle-Programms auch Janine Rostron alias PLANNINGTOROCK verpflichtet. Für den Abend im E-Werk verlosen wir 5x2 Eintrittskarten.                            

 
 

Das monströse Riechorgan

Neues Musikvideo zu »Doorway« von Planningtorock, Album auf DFA Records

Text:

Planningtorock Doorway Video DFA RecordsDie kosmetische Technik des Skull Morphings bzw. die angeklebte Antäuschung subdermaler Implantate scheint sich derzeit wieder großer Beliebtheit zu erfreuen: Unabhängig voneinander zeigen zwei Veröffentlichungen der letzten Tage das menschliche Gesicht oder gleich den ganzen Körper stark verfremdet und deformiert. Zum einen ist dabei Lady GaGas Cover-Artwork zu ihrer neuen Single »Born This Way« zu nennen. Zum anderen die in Berlin lebende Multiinstrumentalistin Janine Rostron alias Planningtorock, die sich für ihren neuen Videoclip als Wesen von einem anderen Stern (oder zumindest nicht von dieser Welt) zeigt.                            

 
 

Spex International
Read more English Spex articles

Blogs