Wire

Im Wohnzimmer

Das KLANGBAD FESTIVAL in Scheer mit Wire, Die Goldenen Zitronen, FM Einheit u.v.m.

Text:

klangbad-festival-faust-liveAls »vergrößertes Wohnzimmer« beschreibt Hans Joachim Irmler, Mitglied der Krautrock-Pioniere Faust, das KLANGBAD FESTIVAL im oberschwäbischen Scheer an der Donau. Im Fall von Irmler, der das Festival-Programm zusammenstellt, trifft diese Aussage in doppelter Hinsicht zu. Denn das Städtchen, das ziemlich genau in der Mitte zwischen Ulm und Konstanz liegt, beheimatet das von Irmler betriebene Faust-Studio und sein Klangbad-Label. Das ohne Gewinnabsicht betriebene Festival findet somit buchstäblich vor seiner Haustür statt.                            

 
 

Für Punk völlig untypisch

Wire auf Tour in Schweiz und Deutschland, neues Album »Red Barked Tree« im Stream

Text:

Wire Live Spex präsentiertSobald irgendwo eine trockene Fuzz-Gitarre erklingt, denkt man sofort an Wire. Die Briten sind mittlerweile seit über dreißig Jahren im Geschäft, doch ihr Einfluss auf die aktuelle Gitarrenmusik ist immer noch ungebrochen. Punk, Post-Punk und alle dazugehörigen Alternativen stecken in ihrem oft kopierten Sound, der seit dem sagenhaften Debüt »Pink Flag« nie seine Handschrift verloren hat. Ende Februar kommen sie auf Tour, ihr neues Album »Red Barked Tree« kann man im Stream hören.                            

 
 

Wire auf Tour und »One of Us« im Stream

Spex präsentiert die Tour im Januar

Text:

WireWire: Bereits 1976 gegründet, Punk nie als Rechtfertigung für Doofheiten akzeptierend, und immer noch da. »Object 47« lautet der Titel der im Sommer erschienenen 47. Band-Veröffentlichung. Und Rezensent Thomas Hübener attestiert:

»Die Band, der Punk schon zu einer Zeit zu regressiv, entsublimierend und vitalistisch war, als sie sich selbst noch in dessen Epizentrum befand, präsentiert einen 35-minütigen Soundmonolithen von ungeheurer Dichte und Eleganz. Seine dunkel treibende, mit stoischer Energie operierende und auf das Wesentliche reduzierte Simplizität erweist sich mit jedem Hören als raffi nierter. Nahtlos, aber ohne sich selbst zu kopieren, schließen die Meister filigraner Bedrückung an ihre in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre veröffentlichte Album-Trias an.«                            

 
 

Review: Wire Object 47

Text:

Mit dem 47. Release innerhalb der Wire-Diskografie und dem elften Studioalbum liegt endlich wieder ein Klassikerlebenszeichen vor, das sich nicht dem Wunsch nach bloßem Weiterrocken oder dem Umstand verdankt, dass man nichts anderes gelernt hat. Auf dem ersten Studioalbum seit »Send« (2003) gelingt es den drei Gründungsmitgliedern – nur Gitarrist Bruce Gilbert fehlt & ...                            

 
 

Wire – Platzieren »Object 47«, MP3

Text:
WireIm Gegensatz zu Gang Of Four waren Wire nie richtig weg, allerdings auch nie richtig legendär. Das ist schade, denn Wire-Platten kann man auch heute noch als wegweised für viele kontemporäre Gitarren-Bands betrachten. Diedrich Diederichsen bemerkte zur »Snakedrill«-EP in der Spex #77 (März 1987):
»Die neuen Wire. Wie die alten Wire. Etwas schneller, tanzmäßiger, kantig-monotoner. King Crimson haben ja auch den Sprung in die 80er geschafft. In diesem Sinne.«
Damals waren Wire schon seit über zehn Jahren aktiv, im Oktober 2006 jährte sich die Bandgründung zum dreißigsten Mal. Und nun erscheint »Object 47«, betitelt nach der Anzahl an Veröffentlichungen im Wire-Katalog (vgl. die Nummerierung des Factory-Records-Katalogs). Das elfte Studio-Album und die damit insgesamt 47. Veröffentlichung der Band aus London kommt am 18. Juli bei Pinkflag / Cargo. Und nach dem Hören des kostenlosen MP3-Downloads von »One Of US« kann man Diederichsens Sätze beruhigt aufgreifen: Die neuen Wire wie die alten Wire. Etwas dynamischer, im Gesang glatter, aber immer noch mit genügend scharfen Kanten.                            
 
 
  • Die neue SPEX N°354

    SPEX N°354 – die Juli/August 2014 Ausgabe

    SPEX N°354 – ab sofort (versandkostenfrei) im SPEX-Shop und ab Donnerstag, dem 26. Juni, am Kiosk!

    »Pop role model« der Zukunft: FKA twigs, Paul Weller vs. Michael Rother, Sleaford Mods, Psychotrip mit den Temples, La Roux, Fucked Up, Nerd-Serie Silicon Valley, die Lieder des spanischen Bürgerkriegs, Rad Hourani im Modegespräch, Modestrecke Gender Surrender, Vorspiel für Marshall Allen, How To Dress Well, Jungle, Vow & Body Betrayal, April Ashley im Porträt, Myriam Gendron, Esther Perbandt, Human Abfall, Jacques Ferrandez & Albert Camus, Shamir u. v. m.

    Dazu: die SPEX-CD N°118!

    SPEX – auch im Abo mit Prämie!
    8 Hefte8 CDsnur 40 Euro

    Immer 1 Woche vor Kiosk frei Haus
    Jetzt abonnieren!




  • Musik-VÖs in dieser Woche

    La Roux Trouble In Paradise

    KW 29 (18.07.)

    La Roux Trouble In Paradise (Albumsampler)
    To Rococo Rot Instrument
    Luluc Passerby
    Hollerado White Paint
    King Creosote From Scotland With Love
    The Ramona Flowers Dismantle And Rebuild
    Graveyard Train Hollow
    Dakota Suite & Quentin Sirjacq There Is Calm To Be Done
    Xeno & Oaklander Par Avion
    WIZO Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)

    Weitere Neuveröffentlichungen dieser & der nächsten Woche finden sich im SPEX-Kalender.

  • SPEX präsentiert live

    La Roux

    SPEX präsentiert die aktuellen Tourneen von Banks, Die Nerven, Interpol, The Internet, Tune-Yards, Dean Blunt, Parquet Courts, Darkside, Heimatlieder aus Deutschland, Neutral Milk Hotel, Perfect Pussy, Thurston Moore, Lauryn Hill, Goat, Azealia Banks, Angel Olsen, Fat White Family, Sohn, Anges Obel, Caribou, Kreisky, Maxïmo Park, St. Vincent, My Brightest Diamond, Lykke Li, Mac DeMarco, Kate Tempest, La Roux sowie das Bilbao BBK Live Festival.

  • SPEX–Ticketshop

    SPEX-Tickets gibt es hier!


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs