Staubgold

Groupshow Live at Skymall / Denseland Like Likes Like

Ein driftendes, mäanderndes Etwas & ein Brett (Letzteres heute in Berlin)

Text:

Denseland

Ein Plockern, ein Hämmern, ein Schleifen. Die beiden prominent besetzten und sich überschneidenden Trios Grousphow und Denseland legen mit »Live at Skymall« und »Like Likes Like« zwei verwandte, aber doch ganz unterschiedliche Alben vor. Beide Platten gibt es ausschnittsweise zu hören. Außerdem stellen Denseland ihr Techno-Funk-Brett heute Abend live in Berlin vor.                            

 
 

Musikalisch muskulös, unerwartet beschwingt

Tony Buck mit Projekt Transmit für ein Konzert in Berlin

Text:

tony buck projekt transmit live teaserDie Stücke sind fordernd, repetitiv, treibend und schon einmal von großzügiger Vertracktheit geprägt – tendenziell ein mögliches Todesurteil für so ziemlich jedes Konzert an einem heißen Sommertag. Aber erstens legt der Hochsommer am kommenden Freitag mit ganztägigen Regenschauern bei angenehmen 25° Celsius eine kurze Pause ein und zweitens handelt es sich an diesem Tag nicht um die Show von irgendwem, sondern um den einzigen Auftritt von Tony Bucks Projekt Transmit. Der Avant-Jazz-Drummer, bestens bekannt durch seine Arbeit als Teil des Improvisations-Trios The Necks, spielt am Wochenende im Büro für postpostmoderne Kommunikation West Germany Berlin.                            

 
 

Heaven And

Bye and Bye I’m Going to See the King

Text: , Max Dax, Lina Brion

Heaven And Tonträger Pop-BriefingEine sich Takt um Takt emporschraubende Basslinie, ein Grundrauschen aus Perkussion, dazu jaulende Lap-Steel-Gitarren – Heaven And steigen gleich mit dem ersten, siebenminütigen Track »Babylon« auf höchstem Energie-Niveau ein und halten dieses über die sechs Stücke und 46 Minuten ihres rein instrumentalen Albums. Die beiden Schlagzeuger Tony Buck und Steve Heather spielen traumwandlerisch zusammen, dabei unterläuft ihnen keinen Beat zuviel. Zeitblom am Bass und Gitarrist Martin Siewert ergänzen die beiden zu Heaven And.                            

 
 

Kammerflimmer Kollektief

Ab heute auf Tournee

Text:

Mit seiner intuitiv verjazzten Sphären-Elektronik steht das Kammerflimmer Kollektief aus Karlsruhe schon seit Jahren für einen der elaboriertesten Pop-Entwürfe Deutschlands. Derzeit besteht die Gruppe aus Heike Aumüller, ihrem Mann Thomas Weber sowie Johannes Frisch. Das Trio puzzelt seine Musik aus Harmonium, Synthesizer, Kontrabass und neuerdings auch verstärkt aus Gesängen zusammen, und das nicht nur mit unbändiger Vitalität und schillernder Poesie, sondern vor allem mit beeindruckender Nervenstärke. Einen besseren Eindruck kann man sich in dem mit Hörproben aus ihrem neuen Album »Wildling« ausgestatteten Interview machen, in dem Thomas Weber über den Kompositionsprozess, Gesang und Instrumentierung von »Wildling« sowie die Bedeutung des Begriffs ›Psychedelia‹ für das Kammerfimmer Kollektief sprach.

     Spex präsentiert die heute beginnende Tour. Schade bloß, dass sie es im Rahmen des aktuellen Spielplans – sieht man von einem Konzert in den Sophiensaelen Berlin einmal ab – nicht nördlicher als bis zum Mülheimer Kulturbunker schaffen.                            

 
 

Ekkehard Ehlers / Paul Wirkus

Ballads

Text:

»Strange things happening in the land« singt einem der uralte Blues, zart bearbeitet, von Ekkehard Ehlers’ MySpace-Profil entgegen. »Zärtlichkeit ist ein Umgang mit dem Detail«, hat Ehlers einmal geschrieben und »Das Detail ist politisch, es ist eine Erinnerung an Zustände, die verschwinden.« Zärtlichkeit, das Detail, Politik, das Verschwind ...                            

 
 

Dietmar Dath & Kammerflimmer Kollektief

Im erwachten Garten

Text:

Dietmar Dath Kammerflimmer Kollektief Im erwachten garten CoverDietmar Dath zu lesen bedeutete bisher, sich viel Arbeit zu machen. Theoretisch immer interessant, weil voller Gegenwart, blieb man in der Science Fiction des Schriftstellers wie etwa »Am blinden Ufer« oder dem letztjährigen »Die Abschaffung der Arten« regelmäßig bei Unvertrautheiten der Physik hängen, zum Beispiel bei der Heisenbergschen Unschärfe-Relation oder dem Minkowskischen Gitterpunktsatz. Im Gegensatz zu den Feuilleton-Texten Daths wirkte seine Prosa überfüttert mit Naturwissenschaftlichem. »Im erwachten Garten« nun wirft neue Lichter auf seine Bücher.                            

 
 

Kammerflimmer Kollektief & Dietmar Dath

›Musikbuch‹, gemeinsame Tour

Text:

Kammerflimmer KollektiefSpex präsentiert die gemeinsame Tour von Kammerflimmer Kollektief und Dietmar Dath. Zur Leipziger Buchmesse im März sowie in Berlin und Frankfurt im April führen das Karlsruher Trio und der Freiburger Schriftsteller ihr gemeinsames »Musikbuch« auf. Das Prinzip: Ex-Spex-Chefredakteur und Ex-FAZ-Redakteur Dath liest seinen bislang unveröffentlichten Text »Im erwachten Garten«, das zur Zeit als Trio aufspielende Kammerflimmer Kollektief schafft Atmos.                            

 
 

In der Nische zählt jede einzelne Platte

Ekkehard Ehlers / Björn Gottstein

Text:

Kunst macht arm, zumindest ihre Künstler. Mit einer »Konferenz zur Lage der postökonomischen Musik« wollen der Musiker Ekkehard Ehlers und der Musikwissenschaftler und Spex-Autor Björn Gottstein die weit reichenden Konsequenzen für Musik, Musiker und Musikhörer eruieren. Unter dem Schlagwort »Audio Poverty« wird die ökonomische Krise zur Wertkrise erweitert. Mit Blick auf Geschichte, Praxis und Theorie soll im Haus der Kulturen der Welt, Berlin, der Ratlosigkeit des Musikstandes begegnet werden. Apokalypse nicht ausgeschlossen. Der Kongress findet vom 6. bis 8. Februar 2009 statt.                            

 
 

Freunde guter Musik

Silbernes Jubiläum

Text:

Cunningham & ShimizuSeit 1983 kümmern sich die Freunde guter Musik e.V. in Berlin um gute Musik. Alles, was sich mit der Erweiterung von Hör- und Aufführungsgewohnheiten befasst, findet in den Veranstaltungen des von Kreuzberg aus operierenden Vereins wieder. Die Ausläufer von Minimal Music etwa, Grenzperformances zwischen darstellender Kunst und Ton oder Klangkunst etwa gehören zum Repertoire der Freunde, und ebenso die imporvisierte Musik. Diese Bandbreite wird ansatzweise abgebildet vom Festprogramm anlässlich des 25-jährigen Jubiläums. Es besteht aus zwei Konzertabenden, einer am 2. Dezember und einer am 4. Dezember.                            

 
 

Heaven And / Jasmina Maschina / Pedal

Rauschen als kollektive Antwort auf einstige Reinheit

Text:

Die in Berlin arbeitenden Bands wie Heaven And, Jasmina Maschina oder Pedal frönen einer freien Avantgarde des Schnarrens und Brummens. Selbst C-Dur-Akkorde werden zu reinem Krach.                            

 
 

Organ Eye

Organ Eye

Text:

»Organ Eye« ist ein sehr provozierendes Album, obgleich es auf den ersten Eindruck lasch, dünn und kalt produziert klingen könnte. Dieser Eindruck jedoch gehört offenbar zu der intuitiv zusammengetüftelten Strategie, mit der dieses Quartett die Zuhörenden bei angespanntem Interesse hält, so dass sich vor deren erstaunten Ohren aus vermeintlichem Geplä ...                            

 
 

Kammerflimmer Kollektief

Jinx

Text:

Das Zusammendenken von wild wucherndem Ideenreichtum, ausladender Improvisation und Minimalismus kann so einfach klingen. Den Kern des Kammerflimmer Kollektiefs bilden mittlerweile nur noch drei Mitglieder: Thomas Weber (Gitarre, Electronics, Piano), Heike Aumüller (Harmonium, Gesang, Synthesizer, Percussion) und Johannes Frisch (Kontrabass, Percussion). Selbstredend wurde der Kollektiv-Chara ...                            

 
 

Spex International
Read more English Spex articles

Blogs