Scritti Politti

Week-End Fest 2012 in Köln

Drei atemlose Tage mit Scritti Politti, den Zitronen & Co — Verlosung

Text:

Scritti Politti — Fotografiert von Tom Sheehan

Siebzehn Bands, drei Tage, eine Konzerthalle. Vom 30. November bis 2. Dezember steigt in der Kranfabrik, Köln, das diesjährige Week-End Fest – mit u.a. Scritti Politti, Stephen Malkmus, Ultraísta, The Pyramids und Die Goldenen Zitronen erstklassig besetzt. SPEX präsentiert und verlost noch Plätze.                            

 
 

Messthetics #108

South Coast DIY ’77-81

Text:

messthetics-108-coverEine Revolution braucht einen Slogan. Auch eine Konterrevolution. »It was easy, it was cheap, go and do it!«, grölten die Desperate Bicycles aus der Heckklappe ihrer ersten, selbstveröffentlichten Single. 1977 war das, und Punk war eigentlich schon wieder vorbei.                            

 
 

»Sergeant Pepper’s«, »Nevermind«, »Pet Sounds« – Überschätzt, überschätzt, überschätzt

Text:
PetSounds-CoverIm Guardian werden heute die heiligen Kühe des Pop geschlachtet. Sugababes, Franz Ferdinands und Schriftsteller dissen den Kanon in der »Sergeant Pepper Must Die« betitelten O-Ton-Sammlung. Ein großer Spaß. Etwa, wenn Wayne Coyne von den Flaming Lips »Nevermind« als »so mittelmäßig« beschimpft, dass man noch heute »ständig solche Bands hört«, die nach der Platte klingen. Coyne mag »Bleach« und »In Utero« viel lieber. Mit »Pet Sounds« erwischt es ein Album, dass in der Spex-Ewigen-Liste immer vorne lag. Luke Pritchard von den Kooks mag es einfach nicht, naja, bis auf »God Only Knows« und »Wouldn't It be Nice«. Warum, tja, kann er jetzt auch nicht so genau erklären. Mit »Neon Bible« von Arcade Fire kriegt dagegen das Konsens-Album der Saison beredte Schimpfe ab: Green Gartside von Scritti Politti findet die Rhythmen »fußgängerhaft«, die Harmonien und Melodien »langweilig«, und überhaupt sei es eine Ansammlung von Manierismen und Klischees. Über »Sergeant Pepper's« schließlich urteilt Billy Childish: Musik für Citroën-Fahrer – alles Hippies, die für den Ruin des Rock verantwortlich seien.                            
 
 

Diverse D-I-Y – The Rise Of The Independent Music Industry After Punk

Text:

Als Herausgeber feiner und durchdachter Compilations konnte sich das Londoner Haus Soul Jazz in den letzten Jahren einen untadeligen Ruf erwerben. Das vorliegende Produkt bestätigt ihn indes nicht.     Wobei der Ansatz zunächst ja ganz vielversprechend ist: also nicht die umpfste New-Wave-Compilation, weil’s gerade so gerne genommen wird, sondern ein Heranpirschen a ...                            

 
 
  • Die neue SPEX N°354

    SPEX N°354 – die Juli/August 2014 Ausgabe

    SPEX N°354 – ab sofort (versandkostenfrei) im SPEX-Shop und ab Donnerstag, dem 26. Juni, am Kiosk!

    »Pop role model« der Zukunft: FKA twigs, Paul Weller vs. Michael Rother, Sleaford Mods, Psychotrip mit den Temples, La Roux, Fucked Up, Nerd-Serie Silicon Valley, die Lieder des spanischen Bürgerkriegs, Rad Hourani im Modegespräch, Modestrecke Gender Surrender, Vorspiel für Marshall Allen, How To Dress Well, Jungle, Vow & Body Betrayal, April Ashley im Porträt, Myriam Gendron, Esther Perbandt, Human Abfall, Jacques Ferrandez & Albert Camus, Shamir u. v. m.

    Dazu: die SPEX-CD N°118!

    SPEX – auch im Abo mit Prämie!
    8 Hefte8 CDsnur 40 Euro

    Immer 1 Woche vor Kiosk frei Haus
    Jetzt abonnieren!




  • Musik-VÖs in dieser Woche

    La Roux Trouble In Paradise

    KW 29 (18.07.)

    La Roux Trouble In Paradise (Albumsampler)
    To Rococo Rot Instrument
    Luluc Passerby
    Hollerado White Paint
    King Creosote From Scotland With Love
    The Ramona Flowers Dismantle And Rebuild
    Graveyard Train Hollow
    Dakota Suite & Quentin Sirjacq There Is Calm To Be Done
    Xeno & Oaklander Par Avion
    WIZO Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)

    Weitere Neuveröffentlichungen dieser & der nächsten Woche finden sich im SPEX-Kalender.

  • SPEX präsentiert live

    La Roux

    SPEX präsentiert die aktuellen Tourneen von Banks, Die Nerven, Interpol, The Internet, Tune-Yards, Dean Blunt, Parquet Courts, Darkside, Heimatlieder aus Deutschland, Neutral Milk Hotel, Perfect Pussy, Thurston Moore, Lauryn Hill, Goat, Azealia Banks, Angel Olsen, Fat White Family, Sohn, Anges Obel, Caribou, Kreisky, Maxïmo Park, St. Vincent, My Brightest Diamond, Lykke Li, Mac DeMarco, Kate Tempest, La Roux sowie das Bilbao BBK Live Festival.

  • SPEX–Ticketshop

    SPEX-Tickets gibt es hier!


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs