Gonzales

Feist gräbt nach »Metals«

Das fünfte Album der Kanadierin gibt es nun im Stream

Text:

feist

Vom kalifornischen Big Sur ins Netz: Am Freitag veröffentlicht FEIST ihr neues Album Metals. Das Werk gibt es nun komplett im Stream vorab zu hören. Ein erster Deutschlandtermin ist leider längst ausverkauft.                            

 
 

Rampensau, selbstironisch

CHILLY GONZALES kommt mit einem Orchester-Rapalbum zurück

Text:

chilly-gonzales-the-unspeakableDas erste Stück beginnt, wie es sich für einen der größten Entertainer, die jemals im Bademantel am Piano saßen, gehört: mit Trommelwirbel und mächtigen Blechbläserakkorden. Dann fängt der Dauer-Klavierspiel-Weltrekordbrecher Jason Charles Beck alias Gonzales mit der Zeile »Come and listen to a jerk talking 'bout how hard he works« an zu rappen und gibt damit die Thematik des Albums vor.                            

 
 

Wohl ironisch gemeint

Neues Musikvideo zu »You Can Dance« von Gonzales

Text:

Gonzales You Can Dance VideoSeit vergangenem Freitag macht das Video seine Runden: Über Facebook, YouTube, Blogs und Twitter wird man immer wieder auf den neuen Clip zu »You Can Dance« von Gonzales aufmerksam gemacht. Dabei hat dieses Musikvideo zwei Probleme: Es ist wenig originell und erinnert zudem stark an »Look« von Sébastien Tellier.                            

 
 

Fallobst, schwerelos im Raum

Neues Musikvideo zu James Blakes Feist-Cover »Limit to Your Love«

Text:

James BlakeEr kann auch ganz anders: Kürzlich erst wiesen wir an anderer Stelle auf die neue »Klavierwerke«-EP des britischen Dubstep-Produzenten James Blake hin, heute überrascht er mit einem Musikvideo zu seiner älteren Cover-Version des Feist- und Gonzales-Songs »Limit to Your Love«.                            

 
 

Schachprofi im Maßanzug

Tiga mit Hauptrolle in Gonzales »Ivory Tower«, Azari & III-Signing, The xx-Remix

Text:



Frage: Was macht eigentlich Tiga Sontag gerade? Antwort: Unter anderem in Chily Gonzales Debütspielfilm »Ivory Tower« glänzen. Tiga spielt darin Thadeus, einen ehrgeizigen und leidenschaftlichen Schachprofi, der seinem eigensinnigen Bruder Hershel (Gonzales) zunächst die Freundin (Peaches) ausgespannt und ihn schließlich in Sachen Schachkarriere überholt hat. Im wahren Leben packt Tiga hingegen weiterhin die Musik: Auf seinem label Turbo Recordings veröffentlicht er die neue EP bzw. das Album von Azari & III, seinen Remix von The XX verschenkt er aktuell als MP3.                            

 
 

In der Welt des kanadischen Schachs

Gonzales neues Video neuer Trailer zu »I am Europe« »Ivory Tower«

Text: , Martin Hossbach



Das neue Musikvideo zu Gonzales »I am Europe« ist streng genommen kein Musikvideo, sondern vielmehr: ein Kino-Trailer, der Gonzales Stück »I am Europe« dazu verwendet, auf seinen Schachspielfilm »Ivory Tower« hinzuleiten. Jason Beck alias Chilly Gonzales befindet sich gerade in der heißen Vorveröffentlichungsphase seines ebenso betitelten Albums, Ende dieses Jahres soll darauf noch der Spielfilm folgen. Im Interview mit Martin Hossbach für die kommende Spex-Ausgabe gab Gonzales schon einen Ausblick auf sein Film-Debüt »Ivory Tower«.                            

 
 

Des Entertainists nächster Schachzug

Gonzales hört niemals auf: Neues Album, neue Single, neues Video, Spielfilm, Live-Battle mit Helge Schneider, am Klavier für Peaches

Text:

Gonzales HvE Steve Brookland TeaserEinatmen: Wo sollen wir seit unserer letzten Gonzales-bezogenen Meldung beginnen? Vielleicht bei der Antwort auf die Frage, wie es denn nun eigentlich bei Gonzales »Piano Talk Show« im Berliner Babylon Kino war. Nun, der selbsternannte ›Entertainist‹ lieferte vor restlos ausverkauftem haus eine rund zweistündige, von frenetischem Applaus begleitete und mit drei Zugaben äußerst befriedigende Show. Er präsentierte den befreundeten Jazz-Drummer Mocky auf dem Schlagzeugschemel, als Überraschungsgast betrat inmitten des Sets Joel »The Hidden Cameras« Gibb die Bühne, um gemeinsam mit Gonzales und Mocky ein Cover von Zarah Leanders 1937 aufgenommenes Stück »Ich steh’ im Regen« zu schmettern.

    Dies und die Zusammenfassung der gesamten Show kann man untenstehend als Video ansehen, denn nun heißt es zügig weiter im Text: Gonzales hat bereits die nächsten Schachzüge parat: Ein neues Album, Single und Musikvideo, einen Spielfilm und Konzerttermine mit Peaches sowie – Achtung! – Helge Schneider.                            

 
 

Gonzales

Am Klavier bei »Peaches Christ Superstar« und »Piano Talk Show« in Berlin, Gratis-Mixtape etc.

Text:
Die Meldung, dass Chilly GonzalesWeltrekord von 27 Stunden für das längste Solo-Klavier-Spiel schon wenige Monate später in der Berliner Bar 25 von Laura Weider mit 40 Stunden gebrochen und nun vor wenigen Wochen von Romuald Koperski auf absurde 103 Stunden verbessert wurde, ist das eine. Das andere ist, dass Gonzales den prinzipiell recht nahe liegenden Weltrekord dazu nutzte, um erfolgreich auf eine seiner zahlreichen Qualitäten aufmerksam zu machen: Unerwartete Karrietwists beispielsweise, wie seine musikalische Neuausrichtung vom Indierocker zum elektrisch verstärkten Rapper zum Solo-Pianisten zum Popmusiker. Und nun zum Begleitmusiker für Peaches’ Bearbeitung des Musicals »Jesus Christ Superstar«.                            
 
 

Jarvis Cocker

Further Complications

Text:

Jarvis Cocker Further Complications Video Still

»Endlich!«, möchte man sagen, »endlich hat Jarvis Cocker es hinbekommen, ein Musikvideo zu seinem jüngsten Album freizugeben«. Im Mai dieses Jahres erschien sein zweites Solo-Album »Further Complications«, mit knapp sechsmonatiger Verzögerung folgt nun der Clip zum gleichbetitelten Song. Außerdem: Ein Mitschnitt von Cockers Gastauftritt in Gonzales’ »Piano Talk Show«.                            

 
 

Der Spextrakt vom 12. Oktober 2009

Die Empfehlungen vom 12.10.2009

Text:

Fremdschämen mit HGich.T – – – Ego polieren mit Gonzales – – – Kunst sabotieren mit Modeselektor – – – Außerdem im Stream: Der neue Song von Michael Jackson – – – Der Abschied der Goldenen Zitronen von Jörg Haider – – – Das neue Album von Redshape – – – Der Spextrakt.                            

 
 

Der Spextrakt vom 1. Oktober 2009

Die Empfehlungen vom 01.10.2009

Text:

Daniel Johnstons iPhone-App – – – Chromeos Quasi-App – – – Gonzales Sieg über Andrew W.K. – – – Phoenix im Animal-Collective-Remix – – – Hyperdubs neue Dubstep-Band Darkstar – – – Dizzee Rascal im Stream – – – Der Spextrakt.                            

 
 

Mocky

Birds of a Feather feat. GZA

Text:

Mocky GZA TeaserApropos Wu-Tang-Clan: Zwei vom gleichen Schlag sind der aus Berlin operierende Jazz-Pop-Crooner Mocky, der sich für seine neue Single den Wu-Tang-Rapper GZA gesichert hat. Jener beweist im Remix von »Birds of a Feather«, dass die Feder meist mächtiger als das Schwert ist: »They say the early bird gets the worm / ’cos it never has to fight for the crumbs and then take flight and turn«, hustlet GZA süßlich über Mockys pfiffiges Arrangement, das mit Gonzales und Joel Gibb eigentlich schon prominent genug besetzt war.                            

 
 
  • Die neue SPEX N°354

    SPEX N°354 – die Juli/August 2014 Ausgabe

    SPEX N°354 – ab sofort (versandkostenfrei) im SPEX-Shop und ab Donnerstag, dem 26. Juni, am Kiosk!

    »Pop role model« der Zukunft: FKA twigs, Paul Weller vs. Michael Rother, Sleaford Mods, Psychotrip mit den Temples, La Roux, Fucked Up, Nerd-Serie Silicon Valley, die Lieder des spanischen Bürgerkriegs, Rad Hourani im Modegespräch, Modestrecke Gender Surrender, Vorspiel für Marshall Allen, How To Dress Well, Jungle, Vow & Body Betrayal, April Ashley im Porträt, Myriam Gendron, Esther Perbandt, Human Abfall, Jacques Ferrandez & Albert Camus, Shamir u. v. m.

    Dazu: die SPEX-CD N°118!

    SPEX – auch im Abo mit Prämie!
    8 Hefte8 CDsnur 40 Euro

    Immer 1 Woche vor Kiosk frei Haus
    Jetzt abonnieren!




  • Musik-VÖs in dieser Woche

    La Roux Trouble In Paradise

    KW 29 (18.07.)

    La Roux Trouble In Paradise (Albumsampler)
    To Rococo Rot Instrument
    Luluc Passerby
    Hollerado White Paint
    King Creosote From Scotland With Love
    The Ramona Flowers Dismantle And Rebuild
    Graveyard Train Hollow
    Dakota Suite & Quentin Sirjacq There Is Calm To Be Done
    Xeno & Oaklander Par Avion
    WIZO Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)

    Weitere Neuveröffentlichungen dieser & der nächsten Woche finden sich im SPEX-Kalender.

  • SPEX präsentiert live

    La Roux

    SPEX präsentiert die aktuellen Tourneen von Banks, Die Nerven, Interpol, The Internet, Tune-Yards, Dean Blunt, Parquet Courts, Darkside, Heimatlieder aus Deutschland, Neutral Milk Hotel, Perfect Pussy, Thurston Moore, Lauryn Hill, Goat, Azealia Banks, Angel Olsen, Fat White Family, Sohn, Anges Obel, Caribou, Kreisky, Maxïmo Park, St. Vincent, My Brightest Diamond, Lykke Li, Mac DeMarco, Kate Tempest, La Roux sowie das Bilbao BBK Live Festival.

  • SPEX–Ticketshop

    SPEX-Tickets gibt es hier!


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs