Alexander Hacke

Unmenschliche Musik

Festival zu Walgesang, Klingonen & Algorithmenmusik beginnt

Text:

Unmenschliche Musik im HKW, Berlin

Im HKW in Berlin steht derzeit das vom Menschen geprägte Erdzeitalter des Anthropozän im Vordergrund. Beim heute beginnenden, von SPEX präsentierten Festival »Unmenschliche Musik« geben (unter der Beteiligung von Alexander Hacke, David Cope, Jerry Dammers u.w.) vorerst aber Wale, Gletscher, Bohrmaschinen, Software und Klingonen den Ton an.                            

 
 

Emo-Girl und Kawaii-Lolita

Mit LOLLIPOP MONSTER hat die Comiczeichnerin Ziska Riemann eine grell leuchtende Mädchentragödie gedreht

Text:

lollipop_monster»Wir sind von einer Art / verstehen uns blind / weil wir dieselbe Gattung sind«, röhrt die fiktive Band Tier, deren Musik Alexander Hacke zum Script von Luci van Org und Ziska Riemann geschrieben hat, in LOLLIPOP MONSTER. Dieser seltsame Rammstein-Sound ist ausgerechnet das verbindende Element zwischen den konträren Figuren, Welten, sogar Generationen des Films. Während diese Düsternis ganz dem Wesen der depressiven Künstlerfamilie der 15-jährigen Oona (Sarah Horváth) entspricht, versucht die gleichaltrige Ari (Jella Haase) damit gerade gegen ihr zwanghaft harmonisches Zuhause zu rebellieren.                            

 
 

Die Guten im Geschäft

Jubiläums-Konzert der Einstürzenden Neubauten als TV-Mitschnitt, Bargeld auf »Pop Ambient«

Text:

Einstürzende Neubauten KonzertticketSchon vor einem Monat feierten die Einstürzenden Neubauten ihr 30-jähriges Bestehen. In Paris gaben Blixa Bargeld, Jochen Arbeit, Alexander Hacke, N.U. Unruh und Rudolf Moser ein Jubiläumskonzert, der Mitschnitt des Abends ist noch bis Mitte Januar auf Arte zu sehen. Blixa Bargeld und Alva Noto werden daneben im Frühjahr auf der Kompakt-Compilation »Pop Ambient« zu hören sein.                            

 
 

Heaven And

Bye and Bye I’m Going to See the King

Text: , Max Dax, Lina Brion

Heaven And Tonträger Pop-BriefingEine sich Takt um Takt emporschraubende Basslinie, ein Grundrauschen aus Perkussion, dazu jaulende Lap-Steel-Gitarren – Heaven And steigen gleich mit dem ersten, siebenminütigen Track »Babylon« auf höchstem Energie-Niveau ein und halten dieses über die sechs Stücke und 46 Minuten ihres rein instrumentalen Albums. Die beiden Schlagzeuger Tony Buck und Steve Heather spielen traumwandlerisch zusammen, dabei unterläuft ihnen keinen Beat zuviel. Zeitblom am Bass und Gitarrist Martin Siewert ergänzen die beiden zu Heaven And.                            

 
 

Peter Zadek

1926 - 2009

Text: , Robert Defcon

In der Nacht zum Donnerstag starb in Hamburg 83-jährig der deutsche Theaterregisseur Peter Zadek. Mitte der Achtziger inszenierte Zadek unter großer Aufmerksamkeit der Presse das Musical »Andi« im Hamburger Schauspielhaus – mit den Einstürzenden Neubauten, die ihm die Musik hierfür lieferten. Statt eines Nachrufes gibt es an dieser Stelle ein Kapitel aus dem Buch »Nur was nicht ist ist möglich« von Max Dax und Robert Defcon, in welchem Blixa Bargeld, Mark Chung, Andrew Unruh, Alexander Hacke und einige weitere Protagonisten die gemeinsame, nicht immer leichte Zeit mit Peter Zadek rekapitulieren.                            

 
 

Eine interessante Mitteilung der Einstürzenden Neubauten

CD-Sammlung zu verkaufen

Text:

Einstürzende Neubauten Email TeaserCDs zu kaufen gilt heutzutage ja nicht mehr als chic, zeitgemäß oder ökonomisch klug, hört man jedenfalls immer wieder. Es kommt wohl nur darauf an, welchen Endverbrauchertyp man gerade befragt: den romantischen Vinyl-Sammler, den Kunden im Digital-Store oder die Torrent-Konsumenten.

    Die untenstehend abgebildete Email aus dem Hauptquartier der Einstürzenden Neubauten auf Initiative Alexander Hackes spricht eine etwas andere Sprache: aus platzökonomischen Gründen entscheidet sich der Bassist und musikalische Leiter der Neubauten zum teilweisen Rückbau seines CD-Archivs:                            

 
 

Heaven And / Jasmina Maschina / Pedal

Rauschen als kollektive Antwort auf einstige Reinheit

Text:

Die in Berlin arbeitenden Bands wie Heaven And, Jasmina Maschina oder Pedal frönen einer freien Avantgarde des Schnarrens und Brummens. Selbst C-Dur-Akkorde werden zu reinem Krach.                            

 
 

Spex International
Read more English Spex articles

Blogs