Stars, »Your Ex-Lover Is Dead« im Final Fantasy Remix

In letzter Zeit war ja hier und an anderer Stelle immer wieder die Rede von kanadischer Musik. Aufzählung gefällig? Bitte: Broken Social Scene, Feist, Metric, Emily Haines & The Soft Skeleton, Malajube, Death From Above 1979, MSTRKRFT, Chromeo, Young Galaxy, Amy Millan, The Dears, Apostle Of Hustle, The Hidden Cameras, Jason Collett, The Most Serene Republic, … Wurde irgendwer vergessen? Sicher! Stars.

Die Band um Torquil Campbell, Amy Millan und Evan Cranley ist den meisten sicherlich durch ihr erstaunliches zweites Album »Set Yourself On Fire« von vor zwei Jahren bekannt. Alexander Diehl konstatierte damals, »schamhaft verschwiegen werden die Sonnenstrahlen, die sich ihren Weg in die weitläufige Lizenzabteilung (von City Slang) gebahnt haben müssen, wo sie – an Krisen erprobt – zurückhaltende Herzen aufzutauen verstanden, und man entschied, sich fortan für den schmucken Stars-Entwurf von Popmusik zuständig zu fühlen«. Dem ist bis heute wenig hinzuzufügen.

Außer, dass Stars am 08. Juni mit »Do You Trust Your Friends?« eine wundervolle Sammlung von Cover- und Remix-Versionen befreundeter Künstler veröffentlichen und aktuell im Studio an »In Our Bedroom After The War« und damit an ihrem dritten Album arbeiten.

Der untenstehende Final Fantasy-Remix/-Cover von »Your Ex-Lover Is Dead« ist dabei ein schönes Beispiel nicht nur für das hohe musikalische Level des Arts & Crafts-Labels, sondern auch dafür, wie breit gefächert sich »Do You Trust Your Friends?« mit Künstlern wie Montag, The Dears, Minotaur Shock, The Russian Futurists oder bereits oben genannten Owen Pallets darstellt.

AUDIO: Stars – Your Ex-Lover Is Dead (Final Fantasy Remix) [MP3 / 6,8 Mb]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here