Songs des Jahres 2017 – Tocotronic

Foto: Michael Petersohn

Nicht ganz die Unendlichkeit, aber hey: Auch unsere aktuellen Titelhelden Tocotronic haben uns ihre jeweiligen Lieblingssongs des Jahres verraten. Spoiler: gehen allesamt voll in Ordnung. Die Best-of-Tocs-Liste – jetzt exklusiv bei SPEX. 

Ilgen-Nur – „Cool“
von der EP No Emotions

Jan Müller: „Auf unserer „Unendlichkeits“-Tour im nächsten Frühjahr 2018 wird uns ja die fabelhafte Ilgen Nur mit ihrer Band begleiten.
Wir haben uns hier in der Band kollektiv in den Sound dieser jungen Musikerin verknallt! Wir finden sie so cool!“

 

Mavis Staples – „If All I Was Was Black
vom Album If All I Was Was Black

Arne Zank: „Was für ein Song, was für eine Sängerin, was für eine Stimme! Uns bleibt nur zu wünschen: Genießen Sie!“

 

Thee Oh Sees – „Drowned Beast
vom Album Orc

Rick McPhail: „Diese Band begeistert mich von Platte zu Platte, und die haben enorm viel Output! Mindestens ein Album pro Jahr und das mit ständigem Touren. Es ist für mich die perfekte Mischung: Krach, gute Riffs, Velvet-Underground-mässige Psych-Momente, Synth-geladene Kraut-Jams and lots of fuzz!“

Courtney Barnett & Kurt Vile – „Over Everything“
vom Album Lotta Sea Lice

Dirk von Lowtzow: „Ich saß vor kurzem im Studio unseres Gitarristen Rick McPhail, dabei spielte er mir die jeweils aktuellen Alben von Courtney Barnett und Kurt Vile vor. Ein Traumpaar. Es steht glücklicherweise nicht zu befürchten, daß sich einer der beiden in absehbarer Zeit erschießt.“

Unsere große Tocotronic-Titelgeschichte, alle Bestenlisten sowie einen ausführlichen Jahresrückblick finden Sie in unserer neuen Printausgabe SPEX No. 378 – jetzt am gut sortierten Kiosk oder versankostenfrei im Shop.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here