Start Suche

radialsystem - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Re: John Cage

johncage variationsviiHundegebell und andere Tiergeräusche. Die schleifenden Klänge maschinell ausgeführter Klärbewegungen. Das dumpfe Rattern der S-Bahn-Räder über die Schwellen. Der surrende Rhythmus rotierender Druckpressen. Diese und andere Field Recordings werden am kommenden Freitag telefonisch dem Berliner Radialsystem V zugeschaltet – »Klänge, die zum Zeitpunkt der Performance zur Verfügung standen«, nannte dies der Künstler, Komponist und maßgeblicher Wegbereiter der »Neuen Musik« John Cage in Bezug auf seine 1966er-Vorführung »Variations VII« in New York. Die Eröffnungsveranstaltung mit :zoviet*france:, Matt Wand und Atau Tanaka des Berliner Experimental-Musik- bzw. Kunstlabors »Sommercamp+Workstation« adaptiert Cages Konzept nun in einer Neu-Interpretation.

Der Spextrakt vom 24. Juni 2009

Heute in den Links des Tages: neue Platten von Xasthur, Tiny Vipers und CocoRosie, Bewegtbilder von Kenneth Anger, ein Interview mit Kraftwerk, das iPhone und das unfreiwillige Erbe der Popkomm.

Femmes 'R' Us – Festival in Berlin

Femmes 'R' UsZwischen dem 7. und 16. August findet im Radialsystem in Berlin zum ersten Mal »Femmes 'R' Us« statt. Das Festival/ Symposium wird vom DJ-Kollektiv Femmes With Fatal Breaks initiiert und zeigt die Gegenwart feministischer Kunst. -Nicht zuletzt, um angesichts der fortschreitenden Historisierung feministischer Kunst zu betonen, dass längst nichts abgeschlossen sein kann.

Ina Wudtke – Buch, Buch, Ausstellung, am DJ-Pult

Ina WutkeDerzeit ist Ina Wudtke sehr aktiv. Schon wieder einen Aufhänger: Radialsystem V in Berlin. Im Neo-Kunsthaus in der Nachbarschaft des Maria eröffnet am Donnerstag, den 3.April die Ausstellung »After The Light - Moving Image Displayed At Night«. Neben Haroun Farocki oder Meggie Schneider zeigt auch Ex-Neid-Herausgeberin Wudtke einen ihrer Filme.  »A Portrait Of The Artist As A Worker (Rmx.)« führt die Multitasking-Funktionalitäten vor, die heute für so eine künstlerische Existenz gefragt sind.

My Favourite Thing – Schlagzeug-Revival, Festival

My Favourite ThingRichard Sennett, übernehmen Sie: Nach den Jahren des Laptop Producings entdecken die Elektroniker und Elektronikerinnen das Handwerk wieder. Immer wieder fällt auf, wieviele Schlagzeuger sich jahrelang freiwillig an Bildschirm und komplizierte mathematische Funktionen geknechtet haben. Die Armen! Hanno Leichtmann ist selbst so einer. Und aus gegebenem Anlass hat der Typ, der auch als Static bekannt ist und im vergangenen Jahr unter dem Pseudonym Jackson Forrest eine Tracksammlung zum Thema »Cymbals« veröffentlichte, gleich ein ganzes Festival auf die Beine gestellt.

Aktuelle Ausgabe

Beliebt