Music for Heart and Breath

Richard Reed Parry

Wenn der Körper den Rhythmus vorgibt: Richard Reed Parry von Arcade Fire veröffentlicht im Juni sein neues Album Music for Heart and Breath.

Bei Arcade Fire ist Richard Reed Parry der Multiinstrumentalist – etwa an der Gitarre, dem Kontraboss oder am Akkordeon. Doch der Kanadier ist auch Komponist und bringt bei Deutsche Grammophon seine erste LP als solcher heraus. Das Konzept dahinter ist allerdings ungewöhnlich: Jeder Musiker hatte seinen individuellen Takt beim Spiel, vorgegeben von den eigenen Organen, der Lunge und dem Herzen, denn Puls und Atemfreqzenz konnten bei den Aufnahmen durch umgehängte Stethoskope wahrgenommen werden. Bekannte andere Musiker wie Bryce und Aaron Dessner von The National, yMusic, Nico Muhly, das Kronos Quartet und Caroline Shaw haben sich auf dieses Experiment eingelassen. Die Inspiration dazu lieferten frühere Ansätze von Brian Eno oder Steve Reich. Muhly lässt schon einmal verlauten, es sei »eine einfache Idee, aber mit potenziell  sehr  komplexen Ergebnissen. Diese Musik beruht auf einem System, das eine Vielfalt von Problemen und schöne Lösungen bereithält.« Parry selbst schreibt:

Es geht hier weniger um eine »Aufführung« im traditionellen musikalischen Sinn als um den Versuch, die stillen inneren Rhythmen des Körpers in Musik zu übersetzen. Die auf natürliche Weise voneinander abweichenden Tempi der einzelnen Musiker leiten und formen die Dynamik dieser Stücke. In der Reihe Music for Heart and Breath müssen die Musiker die traditionelle Herangehensweise an musikalische Interpretation und Phrasierung vergessen und sich vollkommen darauf einlassen, den subtilen rhythmischen »Anweisungen« ihres Körpers zu folgen.

Dadurch  entsteht eine Subtilität, eine Weite und ein einzigartig fragiles Wechselspiel zwischen den Musikern und dem Stück selbst, das stets im Fluss ist und sich nie wiederholt: Jedes Stück ist eine einzigartige, zarte Kollision von Tönen, Dynamik, Zeiteinheiten und wechselnden Harmonien, dem jedes Mal wieder im wahrsten Sinne des Wortes neues Leben eingehaucht wird.

Richard Reed Parry Music for Heart and Breath Tracklist
 
1 Quartet for Heart and Breath mit yMusic
2 Heart and Breath Sextet mit yMusic und Nico Muhly
3 For Heart, Breath and Orchestra mit Caroline Shaw, Yuki Numata, Nadia Sirota, Nico Muhly conductor u. a.

Interruptions (Heart and Breath Nonet) mit yMusic, Bryce Dessner, Aaron Dessner, Richard Reed Parry
4 I  Miniature I
5 II String Peaks
6 III Wind’s Idea
7 IV Miniature II
8 V Sticks/Tension
9 VI French Guitars
10 VII Freeform Winds/String Drones

11 Duet for Heart and Breath mit Nadia Sirota und Richard Reed Parry
12 Quartet for Heart and Breath (for Kronos) mit Kronos Quartet