Scharfkantig & Komplex

Ein beschwingtes Schön-Schön zirkulierte vor wenigen Tagen durch die Wochenendgespräche. »Auch bei 100% Silk im Kater gewesen?« »Herrlich war’s, oder?« Der erste Streich der Veranstaltungsreihe Polymorphism mit u.a. La Vampires und Maria Minerva wusste zu begeistern; der zweite folgt nun auf der Stelle. Bereits am nächsten Freitag, also am heutigen 7. Juni bringt Polymorphism das US-Label Hippos In Tanks ins Berghain, Berlin. Mit Laurel Halo, Nguzunguzu und James Ferraro ist das Programm qualitativ erneut überdurchschnittlich besetzt.

Halo, die zwischen 2010 und 2011 zwei EPs – King Felix und Hour Logic – bei Hippos In Tanks veröffentlichte und zuletzt als erste Künstlerin überhaupt eine EP bei Daniel Miller und Patrick O’Neills neuem Liberation Technologies-Label vorlegte, ist derzeit mit ihrem gerade erschienenem Debütalbum Quarantine auf Hyperdub (Mehr dazu in Spex #339!) das bestimmende Thema im alternativen Popfeld. Zu Recht: soviel warmes Leben bei soviel Komplexität (und Bass) gab es lange nicht mehr zu hören.

Bleiben wir beim Bass: Nguzunguzu (Daniel Pineda and Asma Maroof) gerieten erstmals mit ihrer Zusammenarbeit mit Ezra Rubin alias Kingdom und seinem Label Fade To Mind in unser Blickfeld (siehe Spex #334) – scharfkantige Beats trafen hier auf ausgefuchste Begleitsounds. Für Juli ist nun ihre neue EP Warm Pulse angedacht, mit der sie ihr HIT-Debüt markieren werden.

Man hofft auf ein ähnliches hohes Niveau wie bei James Ferraros Far Side Virtual-Album, über das Thomas Hübener schrieb: »Aus dem konsumistisch-vulgären Vor-sich-Hinbrabbeln der westlichen Technikmoderne webt Ferraro doch tatsächlich – man weiß nicht recht, wie – einen repetitiven Klangteppich, der, oh Wunder der Wandlung, das separat Abstoßende zu hypnotisch-meditativer Minimal Music veredelt.« Der Meister selbst wird als Bodyguard auftreten (bzw. eben nicht auftreten), seinem neuesten Projekt, dessen erstes, schnipsellastiges Mixtape nachfolgend auf ein kommende Album einstimmen soll. Und natürlich auf den heutigen Abend, bei dem zudem die DJs Puzzle und Opium Hum von Leisure System sowie The Monokid auflegen werden.

Spex präsentiert und verlost noch bis 12 Uhr 2×2 Plätze.

*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here