Noch ein Film des Tages – 24 Hour Party People

24 Hour Party PeopleHeute ist der 10. Januar, »Control« endlich auch in hiesigen Kinos zu sehen. Mit Andreas Reihses Feature erhält Corbijns Liebesfilm auch auf spex.de den Platz, der ihm gebührt. Doch warum sollten wir monothematisch bleiben, wo es monochrom geht: Michael Winterbottoms Madchester-Dokumentation »24 Hour Party People« knüpft gleich an mehreren Stellen an die Spezialgebiete Joy Division, Tony Wilson, New Order etc. an. 
   Wo Corbijn sich in seinem Ian Curtis-Movie sich ganz auf die coole Oberfläche verlässt, stellt der viel zu früh verstorbene Factory- und Hacienda-Macher Tony Wilson den Anchorman in Winterbottoms fiktiver Doku nach. Hier werden mit Witz und Übertreibung die Irrungen und Wirrungen einer manischen Pop-Region nachgestellt. Und der Soundtrack: ach. Übrigens 1: Wer den Film nicht kennt, versteht den Witz in »Control« nicht, wenn Ian Curtis (Sam Riley) mit den Worten getröstet wird, es könne ja alles schlimmer sein und er in The Fall statt in Joy Division singen. Übrigens 2: Spex präsentiert eine Aufführung am 22. Januar im Berliner Kino Arsenal.

Spex präsentiert: 24 Hour Party People
in der Reihe »Spex Pantheon«
Dienstag, 22.1., 21.30h
Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, D-10785 Berlin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here