Die Geschäftspartner antanzen lassen

Vor nicht all zu langer Zeit gab die amerikanische College-Rock- und Viral-Musikvideo-Band OK Go in einem YouTube-Video die Trennung von ihrem bisherigen Label EMI bekannt, gleichzeitig wiesen sie und ihre ›Geschäftspartner‹ auf ihr neues, eigenes Label Paracadute hin.

    Dort erscheint am 15. Oktober ihr jüngstes Album »Of the Blue Colour of the Sky« als Wiederveröffentlichung, begleitet wird das Album von rund 65 Minuten neuem, bisher unveröffentlichten Material. Das macht die Musik von OK Go auch nicht sehr viel interessanter – verschafft der Band aber einen guten Anlass, erneut eines ihrer aufwendig choreografierten Musikvideos abzuliefern.

    Für »White Knuckles«, der ersten Single aus dem Rerelease, ließen OK Go ihre ›Geschäftspartner‹ antanzen. Nun gut: Die Mitwirkenden sind tatsächlich gut ausgebildete Hunde der Tieragentur Talented Animals, die in »White Knuckles« neben OK Gos Choreografie glänzen. Zu Geschäftspartnern werden Band und Hunde aber dennoch: Einen Teil der Einnahmen aus dem Musikvideovertrieb (beispielsweise über iTunes) spenden OK Go an die Tierschutzorganisation ASPCA.

    Wie gut das Prinzip der YouTube-Band für OK Go aber immer noch funktioniert, zeigt sich erneut an der Anzahl der Plays aus YouTube: Zwischen der Veröffentlichung des Clips gestern Nachmittag und dem Erscheinen dieses Beitrags stieg die Anzahl der Abrufe von 312 auf 576.627 – nichts weniger als äußerst beachtlich.

 


VIDEO: OK Go – White Knuckles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here