Neues in Kürze – 06.07.07

NeuesIcon»Thank you for not smoking.« So steht es im Selbstverständnis der Total Confusion-Party, und daran merkt man auch, dass bei einer der ältesten Partyreihen Kölns glücklicherweise manches anders läuft, als andernorts. Am heutigen Freitag feiert Total Confusion den neunten Geburstag der Reihe. Neben dem früheren Spex-Redakteur Tobias Thomas wird Michael Mayer wie so oft mit an den Plattentellern stehen, als Live-Act reist Paul Kalkbrenner aus Berlin an. Außerdem werden im Kölner Bogen 2 auch einige Special Guests erwartet. Heute abend, ab 24 Uhr im Bogen 2 der Hohenzollernbrücke.

Samuel Beam, Vollbartträger und besser unter dem Namen Iron And Wine als Songwriter bekannt, veröffentlicht im Herbst sein neues Album »The Shepherd’s Dog« auf Sub Pop. Der Nachfolger von »Our Endless Numbered Days« erscheint am 25.09. bei Sub Pop Records, die Single »Boy With A Coin« ist bereits ab dem 17.08. zu haben (und vorab bereits im Stream). Für die Veröffentlichung in England hat sich Beam mit Transgressive Records geeinigt. Am 09. August spielt er im Londoner »Spitz« gemeinsam mit Jeremy Warmsley einen Gala-Abend für Transgressive.
    Die zwölf Stücke auf »The Shepherd’s Dog« wurden von dem ehemaligen Califone-Musiker Brian Deck produziert, der auch für »The Moon & Antarctica« von Modest Mouse verantworlich zeichnete

Split bei Von Spar: Ihr zweites Album »Von Spar« wird das letzte mit Thomas Mahmoud sein. Wie die Kölner Band über ihr Label Tomlab mitteilen liess, trennen sich Sänger und Band voneinander – näheres wurde nicht bekannt. Damit arbeiten Christopher Marquez und Philipp Janzen weiter mit den früheren Tourmusikern Philipp Tielsch und Sebastian Blume als Von Spar. Für den 06. August wurde ein Konzert im Kölner Blue shell angekündigt, Ex-Can-Musiker Damo Suzuki wird dann ebenfalls mit Von Spar auftreten.

Tocotronic. Alles neu ab heute: »Kapitulation« ist ab sofort im Handel, dazu passt die Meldung, dass in Hamburg ein Stück Lokalkolorit gelaunched wurde: Ab heute ist der Hansaplatte Shop online, darin finden sich derzeit Veröffentlichungen von Rocko Schamoni, DJ Koze, Digitalism, Carsten »Erobique« Meyer, Abwärts, Deichkind und: natürlich Tocotronic. Zum Launch von sowohl Shop als auch Album gibt es beim Kauf der »Kapitulation«-Doppel-LP bzw. CD/DVD ein Tocotronic-A1-Poster dazu. Fair, das! Den Stream zum Album gibt es hier.

Die dänischen Figurines veröffentlichen am 24. August ihr neues Album »When The Deer Wore Blue« bei Pop-U-Loud / PIAS. Dem Album vorgeschaltet soll die Single »Hey Girl« sein, auf der B-Seite wird es ein Cover des Depeche Mode-Stücks »Dreaming Of Me« geben. Im September ist die Band auf Tour, die genauen Daten stehen hier.

Frank Black und seiner Band Pixies ein Tribute-Album zu widmen, ist zugegebenermaßen nicht die überfälligste aller Ideen. Schon im Jahre 2002 erschien unter dem Titel »Where Is My Mind? A Tribute To The Pixies« ein musikalisches Denkmal, das ihnen so illustre Nachkommen wie Nada Surf, Promise Ring, The Get-Up Kids oder Weezer gesetzt hatten. Trotzdem ist diese fortwährende Ehrerbietung gerechtfertigt, bedenkt man alleine die Bedeutung des Albums »Surfer Rosa« aus dem Jahr 1988, das heute als eine Art Blaupause der Grunge-Bewegung gilt. Nun macht sich eine weitere Schar an prominenten Verehrern auf, das Andenken der Pixies in Ehren zu halten: Auf »Dig For Fire: A Tribute To Pixies« spielen Mogwai »Gouge Away«, Ok Go werden sich »Gigantic« annehmen und British Sea Power interpretieren mit ihren melodiösen Gitarren »Caribou«. Das Album soll im November erscheinen.

A propos Caribou: Jener multibegabte Kanadier benannte sich zwar nicht nach dem gleichnamigen Pixies-Song, hat aber auf anderen musikalischen Gebieten ähnlich visionäre Einfälle, wie seinerzeit Black Francis. Auf seinem kommenden Album »Andorra« (VÖ: 17.08.2007, City Slang/RTD) verschmelzen Percussions, Keyboars, Gitarre und so manches mehr zu einer herrlich unbekannten Postrock-Melange. Schon jetzt kann man sich mit sämtlichen Songs im Prelistening anfreunden.
 
Die nächste Album-Ankündigung innerhalb dieses Beitrags: Anti veröffentlicht am 21. September das neue Album der kanadischen Weakerthans. Die elf Stücke von »Reunion Tour« wurden wie auch bei ihrem letzten Album »Reconstruction Site« von Ian Parton produziert, entstanden sind die Stücke in den vergangenen Jahren. Das erklärt den dieses Mal fehlenden Konzeptcharakter, den Weakerthans-Gitarrist Stephen Carroll in der Pressemitteilung so umreisst: »This record is looking a little less conceptual and more like a collection of songs and stories. (…) Having brought Ian in to help complete the record has been great, as we had been staring at most of the songs for so long that it was hard for us to see their potential. Since we decided to record the album, we have gained a lot of momentum and the fragmented parts are really coming together well.« Die Tracklist von »Reunion Tour« liest sich derzeit wie folgt:

01. Civil Twilight
02. Hymn of the Medical Oddity
03. Relative Surplus Value
04. Tournament of Hearts
05. Virtute the Cat Explains Her Departure
06. Elegy for Gump Worsley
07. Sun in an Empty Room
08. Night Windows
09. Bigfoot!
10. Reunion Tour
11. Utilities

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here