Von Maschinenbleeps befeuert

Besucher seiner früheren DJ-Sets werden zustimmend nicken: Wenn Steven Ellison alias Flying Lotus einen Club bespielt, kommt es vor dem Pult zu ekstatischem Zucken. Der amerikanische Produzent zelebriert seine Sets, legt breit grinsend den Abfahrtshebel um und verteilt seine zwischen derb-verklackerten Hiphop-Beats, Ambient-Klangflächen und Jazz-Rhythmen in der Regel auf ein dreigeteiltes Set, das die verschiedenen Tempi und Stimmungen der Produktionen des Alice-Coltrane-Neffen gut abzufedern weiß. Im Oktober spielt Flying Lotus nun eine einzige Live-Show, erneut in – typisch – Berlin, daneben erscheint nun eine neue EP.

    Warp Records veröffentlichen die mit sieben neuen Tracks ausgestattete Platte »Pattern+Grid World« am 20. September als CD und Download, der Vinyl-Version liegt außerdem ein großformatiges Poster (siehe Ausschnitt Abbildung oben) des Illustrators Theo Ellsworth bei, der auch für das psychedelisch-trippige Artwork der EP verantwortlich zeichnete. Einen ersten Ausblick auf die EP gibt es bereits: Das von flotten Maschinenbleeps befeuerte Instrumental »Camera Day« kann man vorab streamen.

    Tickets für Flying Lotus erste Live-Show in Berlin sind ab sofort für 19€ im Vorverkauf (z.B. bei Oye Records) erhältlich, die Erfahrung seines letzten DJ-Gigs aus dem Berghain lehrt: Wer zu lange zögert, wird vor der Tür das Nachsehen haben.

 

Flying Lotus Live:
22.10. Berlin – Maria (ab 23 Uhr, mit Robotic, Delfonic)


STREAM: Flying Lotus – Camera Day

Flying Lotus – Pattern+Grid World:
01. Clay
02. Kill Your Co-Workers
03. PieFace
04. Time Vampires
05. Jurassic Notion/M Theory
06. Camera Day
07. Physics For Everyone!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here