Johnny YesNo erhält seine Redux

cabaret-voltaire

cabaret-voltaire-johnny-yesno

   1982 gelang es den nordenglischen Elektronik- und Industrial-Pionieren CABARET VOLTAIRE nicht nur mit dem Album 2×45 direkt an ihren Durchbruchserfolg aus dem Vorjahr, das dritte Album Red Mecca, anzuknüpfen. Mit dem damals noch jungen und unbekannten Regisseur PETER CARE, wie sie ebenfalls aus Sheffield stammend, konnten sie auch endlich ihre angestrebte Verbindung von Musik und Video in einem kompletten Film umsetzen. Das Werk namens Johnny YesNo geriet zur halluzinogenen Bilderflut, von der Band musikalisch passend untermalt und auf ihrem eigenen Videolabel Double Vision als VHS veröffentlicht. Der Film noir hatte seinen Weg in den industriell geprägten britischen Untergrund gefunden. Peter Care drehte später noch einige Musikvideos für Cabaret Voltaire, etwa Crackdown und Sensoria, bevor auch auch Depeche Mode, Tina Turner, New Order, Bruce Springsteen und R.E.M. auf sein Talent vertrauten und er 2005 einen Lifetime Achievement Award von der Music Video Production Association für sein Schaffen erhielt.

   Am 14. November will Mute nun Johnny YesNo erstmals auf DVD veröffentlichen, jedoch nicht ohne es um ein außergewöhnliches Extra zu bereichern. Peter Care selbst hat mit JOHNNY YESNO – REDUX ein Remake des Films mit unbekannten Schauspielern in Los Angeles gedreht. Richard H. Kirk, Gründungsmitglied von Cabaret Voltaire und nach deren Trennung 1994 quasi Alleinverwalter des Erbes, hat dazu einen neuen Soundtrack aus alten, zum Teil unveröffentlichten Aufnahmen der Band komplett neu zusammengestellt und gemischt. Die ersten drei, kurzatmig geschnittenen Trailer (siehe unten) geben noch nicht allzu viele Einblicke in den Film. Stimmung und Ästhetik erscheinen jedoch als sinnvolle Übersetzung des Originals in die heutige Zeit.

   Das Box Set wird ergänzt durch 140 Minuten filmischen Bonusmaterials. Ebenfalls am 14. November wird Mute in Großbritannien übrigens auch Tago Mago von Can, 40 Jahre nach seinem ursprünglichen Erscheinen, wiederveröffentlichen. Das Reissue soll eine weitere CD mit remastertem Livematerial enthalten.

*

VIDEO: Cabaret Voltaire Johnny YesNo Redux – Trailer 1

VIDEO: Cabaret Voltaire Johnny YesNo Redux – Trailer 2

VIDEO: Cabaret Voltaire Johnny YesNo Redux – Trailer 3

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here