K.I.Z. – Reclaim Your Denkmal

kizDie Einladung zum K.I.Z.-U-Bahn-Konzert kam so überraschend wie kurzfristig. Umso erstaunlicher war es, dass sich um 20 Uhr gestern Abend schon mehr K.I.Z.-Anhänger und Interessierte am Schlesischen Tor zusammengefunden hatten, als bei so mancher lang geplanter Amnesty-Demo.

Zwar stemmten sich die Berliner Verkehrsbetriebe mit Hilfe der Polizei dem erklärten Ziel »Reclaim Your U-Bahn« vehement entgegen, letztlich fand der demonstrative Ungehorsam aber dennoch sein Ventil: K.I.Z. besetzten kurzerhand das gegenüberliegende Denkmal und brachten dort die aufgebrachte Menge zum Pogen. Es blieb gerade genug Zeit, die scheppernde, bis aufs Äußerste strapazierte Gesangsanlage (»genau der richtige Sound, Jungs«) kaputt zu rappen, bevor die Polizei die Versammlung aufzulösen versuchte. Auch der Versuch, den Hof des Universal-Gebäudes zu erreichen, scheiterte, da eine Komplett-Sperrung der Oberbaumbrücke sogar Fahrradfahrer dazu nötigte, den Gehweg zu benutzen. Dann »ACAB«-Rufe, provozierte Gesetzeshüter die zu rennen beginnen, der Mob stieb plötzlich auseinander.

Klar, dass dieser Heidenspaß schon jetzt auf allen Kanälen zu sehen ist. Auf YouTube potenzieren sich die Views des über Nacht produzierten Videos fast minütlich. Insofern war die Aktion wohl die beste Promotion für das am Freitag erscheinende K.I.Z.-Album "Hahnenkampf". In den Kneipen der Schlesischen Straße müssen jedenfalls einige Siegesfeiern stattgefunden haben. Klingt spektakulär? Sieht auch so aus. Video ansehen!

Foto: Nico Anklam

VIDEO: K.I.Z. – Kreuzberg 20.08.2007 Reclaim Your U-Bahn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here