Junior Kimbrough Tribute

Wie mag es wohl klingen, wenn The Black Keys, Iggy Pop and the Stooges, Jon Spencer, Mark Lanegan, die Fiery Furnances, Pete Yorn und Elliott Smith zusammen an einem Album arbeiten? Das weiß niemand so genau und vermutlich würde sich auch niemand diese All-Star-Besetzung in seinen kühnsten Träumen a …
Wie mag es wohl klingen, wenn The Black Keys, Iggy Pop and the Stooges, Jon Spencer, Mark Lanegan, die Fiery Furnances, Pete Yorn und Elliott Smith zusammen an einem Album arbeiten? Das weiß niemand so genau und vermutlich würde sich auch niemand diese All-Star-Besetzung in seinen kühnsten Träumen ausmalen. Allerdings gelten bei Tribute-Samplern andere Regeln. Eine davon besagt, dass jemandem – und jetzt kommen wir zum Punkt – Tribut für das Lebenswerk, besondere Leistungen, o.ä. gezollt wird. Blues-Legende David "Junior" Kimbrough trat vor fünf Jahren im Alter von 67 ab, er galt als einer der wichtigsten Musiker auf dem renommierten Label Fat Possum Records. Womit man bei Regel Nr.2 ist: Ein Tribute-Album wird meistens Verstorbenen gewidmet.

Im Januar werden Fat Possum Records zum 6-jährigen Todestag Kimbroughs "Sunday Nights: The Songs of Junior Kimbrough" veröffentlichen. Mit seinen 15 Songs liest sich das Tracklisting bereits jetzt mehr als eindrucksvoll: Iggy Pop steuerte zwei Versionen des Junior Kimbrough-Songs "You Better Run" bei, zusammen mit den Ur-Stooges Ron Asheton und Scott Asheton sowie dem Ex-Minutemen-Bassisten Mike Watt (als Ersatz für den 1975 verstorbenen Dave Alexander).

»He (Iggy Pop) invited him (Junior Kimbrough) to go on the road and open his 1996 tour. Despite being in his 60s and having to walk with the aid of a cane, Junior Kimbrough had no problem holding his own with Iggy. Junior, in addition to fathering 36 kids, had way more fun than you or I ever will. When Iggy learned about the project he called us to say he had to have ‚You Better Run.’«, so Fat Possum-Gründer Matthew Johnson gegenüber Billboard.com.

Regel Nummer Drei des Tribute-Sampler-Machens wäre wohl, auch andere bereits verstorbene Größen in das Werk mit einzubeziehen, weshalb sich auf "Sunday Nights: The Songs of Junior Kimbrough" auch der Name Elliott Smith findet, in einer Zusammenarbeit mit der Blues Explosion. Dieser Song dürfte wohl aus einer der "Plastic Fang"-Sessions stammen, als sich Jon Spencer und Co. die buntesten Gäste auf ihre Platte eingeladen hatten.

Und wie bereits erwähnt: Auch der Rest des Albums liest sich wie das Who’s Who der Musikszene, weswegen man gespannt sein darf, ob und wann "Sunday Nights: The Songs of Junior Kimbrough" in Deutschland veröffentlicht wird.

01. Iggy and the Stooges – You Better Run (first version)
02. Spiritualized – Sad Days Lonely Nights
03. Blues Explosion with Elliott Smith – Meet Me In the City
04. Heartless Bastards – Done Got Old
05. The Black Keys – My Mind Is Rambling
06. Fiery Furnaces – I’m Leaving
07. Pete Yorn – I Feel Good Again
08. Cat Power & Entrance – Do the Romp
09. Mark Lanegan – All Night Long
10. Thee Shams – Release Me
11. Jim White – Done Got Old
12. Outrageous Cherry – Lord Have Mercy On Me
13. Whitey Kirst – Pull Your Clothes Off
14. The Ponys – Burn In Hell
15. Iggy and the Stooges – You Better Run (second version)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here