Jungle kündigen ihr Debütalbum an

Jungle
Disco-Punks? Nicht ganz: J & von Jungle auf der Rückbank inmitten ihrer kostümierten Liveband

Guns N' Roses-Wortwitz, drei, zwei, eins … Welcome to … Die Disco-Soul-Newcomer Jungle bringen im Juli ihr gleichnamiges Debütalbum heraus.

Gestern waren J & T, die beiden Freunde, welche hinter Jungle stecken, noch mit ingesamt fünfköpfiger Liveunterstützung in Berlin. Es wurde dick aufgefahren, viel geklatscht und geschnippst, nur das Bläserensemble fehlte noch. »Platoon«, »The Heat« und »Busy Earnin'« erwiesen sich auch live als die Hits, die sie auch dank ihrer tollen Videos bereits jetzt sind. Mit dem neuen Song »Time«, der erstmals auf der Bühne zur Aufführung kam, knüpften die Londoner ebenfalls am bewährten Konzept an.

Der Ersteindruck: Diesen Groove kann man sich kaum bis gar nicht entziehen, zwischen all der Perfektion könnte aber auch etwas mehr freies Spiel und Variationen nicht schaden. Vielleicht finden sich diese ja dann auf dem Album, das am 11. Juli bei XL Recordings erscheinen soll. Alle fünf bereits von Jungle veröffentlichten Lieder finden sich dort erneut; neben »Time« gibt es außerdem noch sechs weitere neue Titel. Zwei deutsche Festival-Shows folgen dann beim Melt! und beim MS Dockville.

Jungle Jungle Tracklist
1 The Heat
2 Accelerate
3 Busy Earnin'
4 Platoon
5 Drops
6 Time
7 Smoking Pixels
8 Julia
9 Crumbler
10 Son of a Gun
11 Lucky I Got What I Want
12 Lemonade Lake

Jungle live
18.07. bis 20.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival
15.08. bis 17.08. Hamburg – Dockville Festival