JaKönigJa, Adolf Noise, F.S.K. – An einem Abend

JaKönigJa (Foto: Ingo Rech 2004)I break together. Unter dem Namen »Buback – Mehr als eine Holding« kommt es im März zu zwei Abenden in Hamburg und Berlin, die schon jetzt den Auftritt der Rolling Stones bei der Berlinale 2008 in den Schatten stellen. Es spielen da nämlich: die Beach Boys Hamburgs (JaKönigJa), der Frank Sinatra der modernen Welt (Adolf Noise alias DJ Koze) und, ähm, die Judith Butlers der Popmusik (F.S.K.). Anlass ist das Nachholen des Geburtstags des 1997 (wie originell!) gegründeten Hamburger Labels Buback. Und das ist noch nicht alles:
JaKönigJa sind am 28.03. in der Berliner Volksbühne und am 29.03. im Hafenklang Hamburg nicht nur endlich mal wieder live zu sehen mit ihrem Sound des Andockens feiner Nervenstränge. Für April versprechen sie nun das neue Album. Jene Sammlung Songs, die mal wieder Titel tragen wie »Man könnte es auch anders sehen« oder »Ach, Golgatha!«. Seit September 2006 waren schon 80% des Nachfolgers von »Ebba« (das »Pet Sounds der Hamburger Schule«, Pascal Fuhlbrügge) fertig, aber… die optimale Leistung konnte dann doch wohl erst in den vergangenen Monaten abgerufen werden.

Buback – Mehr als eine Holding:
28.03. Berlin – Volksbühne
29.03. Hamburg – Hafenklang
mit F.S.K., Adolf Noise (Live Set), JaKönigJa u.a.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here