…Ist Draußen

Nach acht Jahren und mindestens ebensoviel wegweisenden Platten von Künstlern wie Reflection Eternal, Talib Kweli, Mos Def, Company Flow, Pharoahe Monch u.a. schließt das (ehemalige) Underground-HipHop-Label Rawkus seine Pforten. Zum 31. Januar schließt die 1996 von Brian Brater, Jarret Meyer und Ja …
Nach acht Jahren und mindestens ebensoviel wegweisenden Platten von Künstlern wie Reflection Eternal, Talib Kweli, Mos Def, Company Flow, Pharoahe Monch u.a. schließt das (ehemalige) Underground-HipHop-Label Rawkus seine Pforten. Zum 31. Januar schließt die 1996 von Brian Brater, Jarret Meyer und James Murdoch – son of Rupert – gegründete Firma ihre Büros am Broadway das letzte Mal von außen ab. Grund für die einigermaßen überraschende Entwicklung ist die Entscheidung von Geffen/Universal, das Joint Venture mit Rawkus nicht weiterzuführen. Fortan stünde das New Yorker Traditionslabel also ohne Vertrieb da. Was mit den anstehenden Veröffentlichungen geschieht, ist noch nicht entscheiden. Die gesignten Künstler werden es wohl Company Flows El-P gleichtun, der vor vier Jahren mit Rawkus brach und auf seiner ersten Solo-LP verkündete: "I take this level to another label".

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here