Im »düsteren Sog« – Details zum neuen Antony-Hegarty-Album

Antony Hegarty äußert sich erstmals zum kommenden Album unter dem Alias Anohni.

Die Schnitzeljagd geht weiter: Es ist schon länger bekannt, dass Antony Hegarty ein neues Album plant. Elektronischer soll es werden, unter dem Moniker Anohni erscheinen und Hopelessness heißen.

Eine erste Wortmeldung nach fast sieben Monaten in Form eines Interviews mit seinem eigenen Messageboard gibt nun weiteren Aufschluss – und führte zwischenzeitlich zum Zusammenbruch der dazugehörigen Webseite.
Neben dem ungefähren Veröffentlichungszeitraum Frühling 2016 spricht Hegarty eine deutliche Warnung aus: Hopelessness unterscheide sich grundlegend von bisherigen Veröffentlichungen.

Er sei unsicher, ob Fans seiner früheren »Kammermusik« der neue Stil gefallen werde. »Es ist eine experimentelle Dance-/ Electronic-Platte, die thematisch einen düsteren Sog entwickelt. Ich fühlte mich geradezu gezwungen, dieses Album zu produzieren.« An der Produktion waren außerdem Hudson Mohawke und Oneohtrix Point Never beteiligt.

Ein Livemitschnitt und eine Reihe unkonventioneller Musikvideos, die den Veröffentlichungsprozess von Hopelessness begleiten, können hoffentlich in Kürze wieder hier angeschaut werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here