Europäische Perspektiven: SPEX präsentiert Elevate Festival / Ticketverlosung

Garantiert ohrenbetäubend: Swans

Im Oktober findet in Graz die zwölfte Ausgabe des Elevate Festivals statt. Geboten wird eine interdisziplinäre Perspektive auf Kunst, Musik und Europa. Großartige Künstlerinnen und Künstler wie Swans, Anna von Hausswolff, Mount Kimbie und Kaitlyn Aurelia Smith inklusive. SPEX präsentiert und verlost Tickets.

Musikfestivals mit politischen Inhalten und Diskussionen zu verbinden ist gerade schwer im Trend. Das österreichische Elevate Festival, sich selbst als »interdisziplinäres Festival für elektronische Musik, Kunst und politischen Diskurs« bezeichnend, folgt diesem Konzept schon seit 2005. In diesem Jahr denkt man noch weiter und schließt sich der europaweiten Initiative We Are Europe an, die europaweit acht Festivals – neben dem Elevate das c/o Pop in Köln, das Insomnia in Tromsø im hohen Norden Norwegens, das Resonate in Belgrad, das Resworks in Thessaloniki, das Sónar in Barcelona sowie TodaysArt und BrightCollisons in Den Haag – zusammenbringt, um, Zitat: »europäische Musikkultur, kulturelle Innovation und Kreation zu fördern«. Ziel ist ein europäischer Dialog sowie der Austausch europäischer Kulturpraxis. Selbstorganisierter europäischer Kulturaustausch also – etwas, das in der aktuellen politischen Lage Europas mehr als sinnvoll erscheint.

Konkret sieht das We-Are-Europe-Programm in den nächsten drei Jahren gemeinsam kuratierte Musik-Bühnen, Diskussionen und Workshops zwischen den teilnehmenden Festivals vor. Das Elevate wird dementsprechend in diesem Jahr europapolitische Themen wie Demokratiereform, Medien-, Netz- und Kulturpolitik, Migration und den Rechtsruck in Europa aufgreifen.

Musikalisch bedeutet die Teilnahme an der Initiative, dass verschiedene Tage von anderen teilnehmenden Festivals kuratiert werden. So ist der Host für den Eröffnungsabend am Donnerstag, den 20. Oktober, das Kölner Festival c/o Pop. Auftreten werden die Modularsynthesizerbastlerin Kaitlyn Aurelia Smith, das Amsterdamer Kompakt-Duo Weval sowie Saul Williams, seines Zeichens Slam-Poet, Autor und musikalischer Kollaborateur über alle Genregrenzen hinweg, der sich für sein 2016er-Album Martyr Loser King laut Eigenaussage von Beyoncé, Fredo Santana sowie haitianischen Field Recordings beeinflussen ließ.

Der Festival-Freitag und -Samstag werden sowohl vom französischen Nuits Sonores als auch vom serbischen Resonate Festival kuratiert. Highlights hier sind die Briten Mount Kimbie sowie der Durchwühler und Grenzgänger der Clubmusik eben jenes Landes, das sich vom Kontinent politisch verabschiedet hat, Lone. Elektronisch bleibt es an diesen beiden Tagen. Sei es mit dem Brainfeeder-Freak DJ Paypal, den Experimentalelektronikern von In Aeternam Vale, dem Ex-Napalm-Death-Gitarristen Justin K. Broadrick, der sich unter dem Namen JK Flesh dem brachialen Industrial Techno widmet, Luke Vilbert, dessen Produktionen zwischen Drum’n’Bass, House und Techno schweben, dem mexikanischen Produzenten Rebolledo oder mit der dreiarmigen Partymaschine DJ Marcelle.

Das Abschlusskonzert am Sonntagabend wiederum bietet noch einmal ganz Großes: Swans werden ihre Wall of Lärm über die Besucherinnen und Besucher krachen lassen, während Anna von Hausswolff ihren düsteren Kammer-Avantgarde-Pop zum Besten geben wird. Das komplette Line-up sowie Tickets für das Festival finden sich hier.

SPEX verlost 1×2 Tickets für das Festival. Zur Teilnahme einfach eine E-Mail mit vollständigem Namen und dem Betreff »Elevate« an gewinnen@spex.de schicken. Teilnahmeschluss ist der 12. September.

SPEX präsentiert Elevate Festival
20. – 23.10. Graz – verschiedene Venues