Eminem »Headlights«, neues Video an für seine Mutter

Eminem im Video zu Headlights

Passend zum heutigen Muttertag versucht sich Eminem, durch das von Spike Lee gedrehte Video zu »Headlights« mit seiner Mutter zu versöhnen.

Das Verhältnis zwischen Marshall Mathers und seiner Mutter Debbie gilt allgemein hin als zerrüttet: Er zeichnete sie in Songs wie »Cleaning Out My Closet«, »Brain Damage« oder »My Name Is« als verantwortungslose und drogensüchtige Sozialhilfeempfängerin, die Alleinerziehende gab wiederum an, der Rapper hätte – anfangs noch mit ihrem Segen – die Übertreibungen lediglich genutzt, um sich fehlenden Respekt und Anerkennung in der Szene zu verschaffen.

Mit dem offensichtlich von Lennons »Mother« inspirierten MMLP2-Song »Headlights« versucht Eminem nun reinen Tisch zu machen und entschuldigt sich für seine vorherigen Texte, wenngleich er andeutet, dass der Grund für die versöhnliche Umstimmung eine Nahtoderfahrung sein dürfte. Regisseur Spike Lee (Do the Right Thing) hat dazu ein Video aus der Perspektive von Debbie Mathers gedreht, die verzweifelt versucht, zu ihrem Sohn Kontakt aufzunehmen. Letzterer hat für den Dreh auch ein privates Fotoalbum zur Verfügung gestellt.