Elektronische Stars in der Manege

n beobachtet hat? Doch "Floating Fragments", das als Weltpremiere angekündigte Event im ehrwürdigen Wuppertaler U-Club soll anders sein. Alleine das musikalische Line Up tilgt bereits jeden bösen Verdacht: Mit Rechenzentrum (Kitty-Yo, Mille Plateaux), Thomas Fehlmann (The Orb, Ocean Club, Kompakt), Apparat (Shitkatapult) und Reuber und Klangwart (Staubgold) steht die erste Liga experimenteller bis tanzbarer Elektronischer Musik live auf der Bühne, dazu stehen Daniel Meteo (Meteosound), Markus Dettmer (Staubgold) und das lokale DJ-Team "Elektronische Rasselbande" an den Plattentellern.

Das Organisationsteam rund um die durch eigene artistische und veranstalterische Tätigkeiten in dieser Hinsicht enorm kompetenten Thomas Vidmar und Mathias Meyer hat dazu eine Vielzahl international ausgebildeter und renommierter Artisten und Jongleure eingeladen, die "Floating Fragments" schließlich zu einem einzigartigen Kreuzüber verschiedenster akustischer und visueller Darbietungen und interaktiver Kommunikationen machen werden.

Also, Scheuklappen mal zu hause lassen und ab in die Manege: Ein wenig Horizonterweiterung hat noch keinem geschadet.

Floating Fragments
Freitag, 14.Mai, ab 20 Uhr
U-Club
Friedrich Ebert Str. 191
42117 Wuppertal

Ein Festival für Artistik, Jonglage und Elektronische Musik? Wer würde da nicht sofort an die letzte Goa-Party denken, die man aus sicherer Entfernung von Feuerschluckern und Bällewerfern beobachtet hat? Doch "Floating Fragments", das als Weltpremiere angekündigte Event im ehrwürdigen Wuppertaler U-Club soll anders sein. Alleine das musikalische Line Up tilgt bereits jeden bösen Verdacht: Mit Rechenzentrum (Kitty-Yo, Mille Plateaux), Thomas Fehlmann (The Orb, Ocean Club, Kompakt), Apparat (Shitkatapult) und Reuber und Klangwart (Staubgold) steht die erste Liga experimenteller bis tanzbarer Elektronischer Musik live auf der Bühne, dazu stehen Daniel Meteo (Meteosound), Markus Dettmer (Staubgold) und das lokale DJ-Team "Elektronische Rasselbande" an den Plattentellern.

Das Organisationsteam rund um die durch eigene artistische und veranstalterische Tätigkeiten in dieser Hinsicht enorm kompetenten Thomas Vidmar und Mathias Meyer hat dazu eine Vielzahl international ausgebildeter und renommierter Artisten und Jongleure eingeladen, die "Floating Fragments" schließlich zu einem einzigartigen Kreuzüber verschiedenster akustischer und visueller Darbietungen und interaktiver Kommunikationen machen werden.

Also, Scheuklappen mal zu hause lassen und ab in die Manege: Ein wenig Horizonterweiterung hat noch keinem geschadet.

Floating FragmentsnFreitag, 14.Mai, ab 20 UhrnU-ClubnFriedrich Ebert Str. 191n42117 Wuppertal

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here