Der Spextrakt vom 6. Oktober 2009

Róisín Murphy im Tüll-Ungetüm mit neuen Songs bei Viktor & Rolf – – – Jeremy Scott in Afrika-Sneakern bei Adidas – – – Koons, Holzer und Westwood mit Bildern im Google-Browser – – – Peter Hook mit Geständnis zu Ian Curtis’ Autogrammen – – – Als MP3: Vampire Weekend mit neuem Song – – – Skream mit neuem Remix für Bat For Lashes – – – Vladislav Delay mit neuem Mixtape – – – Im Stream: die neuen Alben von Raekwon und Vitalic – – – Der Spextrakt.

  • MODE: Róisín Murphy Live at Viktor & Rolf, Paris Fashion Week
    Im Rahmen der Pariser Fashion Week zeigten auch Viktor & Rolf die Frühlings- und Sommer-Kollektion 2010, begleitet wurde ihre Show von einem Auftritt von Róisín Murphy, die auf einem Podest stehend und in ein gigantisches weißes Tüll-Ungetüm gekleidet die beiden neuen Songs »Royalty« und »Demon Love« sang. Teil zwei der Show findet sich hier, ein MP3 des Medleys gibt es natürlich auch schon. (Link gefunden bei Carmen Böker auf Facebook)
  • MODE: Jeremy Scott vs. Adidas
    Gestern war es Dizzee Rascal mit Nike, heute eben Jeremy Scott erneut für Adidas: Der Mode-Designer hat für den deutschen Sportartikel-Hersteller ein Afrika-Modell des Centennial Hi gestaltet, der gelb-rot-türkis-weiße Sneaker »JS Africa« geht derzeit noch für rund 200 Dollar über den Tresen.
  • KUNST: Google Chrome Künstlerdesigns von u.a. Koons, Holzer, Westwood & Carey
    Google spendierte dem eignenen Unternehmesportfolio vor einigen Monaten einen eigenen Browser, dessen Entwicklung im Rahmen eines Open-Source-Projekts nun stetig weiterbetrieben wird. Für die bessere Vermarktbarkeit der Google-branded-Version des »Chrome«-Projekts holte sich die Suchmaschine nun einige Künstler an die Hand – Jeff Koons, Vivienne Westwood, Jenny Holzer und viele andere gestalteten optional installierbare Themes, welche das grafische User-Interface des Browsers ein wenig aufhübschen sollen.
  • MUSIK: Peter Hook admits to sell forged copies of Ian Curtis’ autograph
    Er sei damals berüchtigt für Ian Curtis’ Unterschriften gewesen, räumt der frühere Joy-Division-Musiker und heute-noch-New-Order-Bassist Peter Hook gegenüber ClashMusic ein. erst kürzlich sei er in einem Plattenladen in Sachen falsch signierter Curtis-Memorablia fündig geworden: »There’s some guy who had (the debut Joy Division EP) ›An Ideal for Living‹ and it was signed by all four members of the band and dated«, gesteht Hook. »I went in and said, ›Have you not noticed that the date is after Ian died?‹. It was me, I did them as a joke!«
  • MP3: Vampire Weekend – Horchata
    Ihr Sänger Ezra Koenig tat sich bekanntlich zuletzt mit The Very Best zusammen, im Frühjahr erscheint dann aber das neue, zweite Album »Contra« der New Yorker Band Vampire Weekend. Den neuen Song »Horchata« gibt es schon jetzt als Stream oder nach der Newsletter-Anmeldung als MP3 kostenlos auf der Homepage von Vampire Weekend.
  • MP3: Bat For Lashes – Pearl’s Dream (Skreams Pour Another Glass of Champers Remix)
    Martyn, Joker und eben auch Skream sind derzeit wohl nicht nur in Sachen Dubstep-Innovation, sondern auch als Remixer sehr beliebt: Skream hat sich nun des Bat-For-Lashes-Song »Pearl’s Dream« angenommen und lässt die Snare darin ordentlich scheppern, klackern und schnalzen.
  • MP3: FACT Mix 78 – Sasu Ripatti / Vladislav Delay
    Für die neueste Ausgabe des »fact Magazine«-Mixes wurde der Berliner Musiker Sasu Ripatti alias Vladislav Delay gewonnen, der in seiner Compilation Stücke von u.a. Wu-Tang Clan, The Juan MacLean, Tricky, The Cool Kids sowie seines eigenen Alter Egos Luomo aneinander cuttet. (Gefunden bei Swen)
  • STREAM: Raekwon – Only Built 4 Cuban Linx Pt. II
    Letzte Woche war Raekwon auf Deutschland-Tournee, nun können sich alle Daheimgebliebenen nachträglich sein neuestes Album »Only Built 4 Cuban Linx Pt. II« anhören. Alleine wegen des zweiten Tracks »House of Flying Daggers« mit GZA, Method Man, Inspectah Deck und Ghostface Killah lohnt sich das schon.
  • STREAM: Vitalic – Flashmob
    Nach dem Minimix lässt sich nun auch das neue Album »Flashmob« des französischen Elektro-Produzenten Vitalicin Gänze streamen.

Ergänzende Vorschläge für den Spextrakt nehmen wir über das Kontaktformular entgegen.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here