Christian Naujoks live

Christian Naujoks LiveChristian Naujoks zeigte mit seinem Debüt »Untitled«, wie man aus filigranen Klavierkompositionen und dezenter Electronica eine von melancholischer Eleganz durchzogene Atmosphäre erschaffen kann. Die meisten Stücke darauf hat er für Ausstellungen verfasst. Eine neue Musikperformance Naujoks’ kann man im November bei der Ausstellung »Lecture Performance«, die sich künstlerischer Selbstinszenierung widmet, im Rahmen der »Langen Nacht der Kölner Museen« erleben.

    Naujoks, kürzlich von Wien nach Köln gezogen, ist derzeit als Ateliersstipendiat im Kölnischen Kunstverein tätig und wird im Kunstverein »The Great Pretending« vorstellen, einen musikalischen Vortrag mit »Geschichten aus der ›Diskursabteilung‹ der Wiener Zwölfton-Avantgarde«. Karten für »The Great Pretending« sind für 14,50 Euro im Vorverkauf sowie an der Abendkasse des Kunstvereins und allen beteiligten Häusern erhältlich, eine weitere Aufführung wird Naujoks im Dezember in einem der besten Kunstprojekte Berlins – dem West Germany – geben.

    Daneben erscheint am 12. Oktober seine neueste EP »East End Boys« auf dem Hamburger Label Dial Records (inklusive Instrumentals und einem Lawrence-Remix von »Bloom« auf der B-Seite), am morgigen Samstag tritt Naujoks zudem im Fleetstreet Theater Hamburg auf, begleitet wird er dort von einem DJ-Set des deutschen Superproducers Tobias Levin.

Christian Naujoks Live:
10.10. Hamburg – Fleetstreet
mit DJ Tobias Levin
07.11. Köln – Kölnischer Kunstverein (Theatersaal)
20.11. Hamburg – Golden Pudel Club (DJ-Set)
04.12. Berlin – West Germany
mit Thomas Meinecke (TBC)

Foto: © Christian Naujoks / Dial Records

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here