Chris Imler »Dark Spot Of Joy«, neues Video

Chris Imler

Mama, Mama, wie kommt der Strom in die Dose? Städter, Musiker und Moped-Rowdie Chris Imler sucht im Video zu »Dark Spot Of Joy« Antworten.

1. Man muss sich von seinem Außenspiegel trennen können. Von seiner Außenwelt am besten gleich mit.

2. Nervosität erzeugt Spannungen, ohne Strom kein Ton, ohne Album kein Ausflug.

3. Wenn Sie sich gefragt haben sollten, warum Chris Imlers morgen erscheinendes Album Nervös heißt, dann ist »Dark Spot Of Joy« die zappelige Antwort (wenngleich nicht die einzige mögliche).

4. Das Video drehte Kai Rostásy.

5. Umspannwerke sind hübsche Kulissen.

6. Ende Gelände.

PS1: Geht das auch in Ruhig? Aber ja, am Artikelende findet sich ein Imler-Re-Work aus den Händen von Lambert.

PS2: Ist das ansteckend? Finden Sie es auf folgenden Tourdaten selbst heraus.

Chris Imler live
28.03. Maastricht – Odd Pop
29.03. Brüssel – Ateliers Claus
03.05. Hamburg – Golden Pudel
16.05. Berlin – Urban Spree mit Candy Hank
Als Support von Ja, Panik:
20.04. Dresden – Beatpol
21.04. Wels – Alter Schlachthof
22.04. Graz – Bang Bang Club
23.04. Salzburg – ARGEkultur
24.04. Innsbruck – Weekender
25.04. St. Gallen – Palace
26.04. Heidelberg – Karlstorbahnhof
28.04. Düsseldorf – Zakk
29.04. Münster – Gleis 22
30.04. Bremen – Theater Bremen