Start Kritiken

Kritiken

Hendrik Otremba „Über uns der Schaum“ / Review

Kann uns die Dystopie vor der Wiederholung der Geschichte und der Aufarbeitung alter Symboliken schützen? In Über uns der Schaum versetzt Hendrik Otremba eine Neo-Noir-Detektivgeschichte in ein apokalyptisches Zeitalter. Der Roman erscheint am 13. März im Verbrecher Verlag.

Laura Marling: „Semper Femina“ / Review

Künstlerische Reife mit Hang zur sympathischen Schnapsidee: Laura Marling nähert sich auf Semper Femina dem „launenhaften und wandelbaren Wesen Frau“.

Album der Ausgabe: The Magnetic Fields „50 Song Memoir“ / Review

Weder regressive Nostalgie noch Banalitäten narzisstischer Selbstbespiegelung.

Nadia Reid „Preservation“ / Review

Rauer, entschlossener, fokussierter als das Debüt: Preservation klingt in jeder Hinsicht verstärkt.

Hans-Joachim Roedelius „Roedelius – Das Buch“ / Review

Fragmente aus dem Leben einer Kraut-Legende: Auch in seiner Autobiografie umgeht Hans-Joachim Roedelius konventionelle Formatvorstellungen. „Roedelius – Das Buch“ ist im Eigenverlag erschienen.

Peter Silberman „Impermanence“ / Review

Tinnitus und Weltwunderstimme: Antlers-Frontmann Peter Silberman vertont auf seinem Solodebüt Impermanence die eigene Krankenakte – vom Nullpunkt bis zum Neustart.

Doppelreview: Xaõ Seffcheque „Ja – Nein – Vielleicht / Kommt sehr...

Tolle Klöppelmusik im Geiste Throbbing Gristles und dringliche wie drängelnde Songs zwischen antizipatorischer Persiflage...

Stormzy „Gang Signs & Prayer“ / Review

Der Londoner Grime-MC Stormzy überrascht auf seinem Debütalbum mit ungewohnter Eingängigkeit. Ihm nun Ausverkauf vorzuwerfen, griffe allerdings zu kurz.

Aktuelle Ausgabe

SPEX online kaufen

Beliebt