Bibio »S'vive (Clark Remix)«

bibio_davidfoldvari_streamWir erinnern uns: Im Frühsommer veröffentlichte der Brite Stephen Wilkinson sein Warp-Records-Debüt »Ambivalence Avenue«, dem vorangegangen waren nicht minder interessante Alben auf Mush Records. Doch nie zuvor gelang ihm mit seinem Projekt Bibio ein derart gelungenes, vielschichtiges IDM-meets-Shoegaze-meets-Ambient-meets-Leftfield-Hiphop-Album wie eben das der »Ambivalence Ave.« – man hatte es hier mit einem Instant-Summer-Album zu tun, das selbst Boards of Canada nicht besser hinbekommen hätten. Nun schiebt Bibio die zweite Langspiel-Veröffentlichung dieses Jahres nach, es handelt sich bei »The Apple and the Tooth« zwar faktisch nicht um ein richtiges Album, allerdings ist die Zahl der darauf enthaltenen Tracks und Remixes doch enorm.

    Insgesamt zwölf Titel, darunter vier brandneue Stücke und acht Bearbeitungen befreundeter Produzenten, finden sich auf dem Mitte Novemer erscheinenden Remix-Album. Im titelgebenden »The Apple and the Tooth« hört man flottes, an die verückte Affenbande in Walt Disney’s »Dschungelbuch« erinnerndes Flötenspiel, eine gebrochen bretternde Bassdrum, zartes Akustik-Gitarren-Picking und den schon vom Album bekannten schwelgerischen Gesang Wilkinsons.

    Auch die Stücke »Rotten Rudd« und »Bones & Skulls« glänzen mit klappernden Beats und pädantisch-frickeliger Klangarbeit, ohne dabei je das Gefühl für melodische Songstrukturen zu verlieren. Und dann wären da noch acht Remixes des »Ambilance Avenue«-Albums von u.a. Wax Stag, Eskmo, Leatherette und nicht zuletzt Chris Clark, der mit seinen letzten beiden Alben auf Warp Records für große Furore am Post-Autechre-Plattenfach gesorgt hat. Seine Bearbeitung des Stücks »s’Vive« klingt nun ähnlich archaisch-futuristisch wie die Stücke des in Berlin lebenden Produzenten selbst: Hektisch arrangierte Bleeps, tief verzerrte Bässe und ein krachender Breakdown – Clark geht mit dem zuvor lieblichen »S’vive« hart ins Gericht.

    Die neue Bibio-Platte »The Apple and the Tooth« erscheint am 13. November auf Warp Records, wir freuen uns an dieser Stelle die Weltpremiere des Clark-Remixes präsentieren zu können.

[audio:http://www.spex.de/files/2009/10/bibio_s_vive_clark-remix.mp3|titles=S’vive (Clark Remix)|artists=Bibio]

Bibio – The Apple and the Tooth:
01. The Apple and the Tooth
02. Rotten Rudd
03. Bones & Skulls
04. Steal the Lamp
05. S'vive (Clark Remix)
06. Sugarette (Wax Stag Remix)
07. Dwrcan (Eskmo Remix)
08. Lovers' Carvings (Letherette Remix)
09. Haikuesque (The Gentleman Losers' Whispers in the Rain Mix)
10. All the Flowers (Lone Remix)
11. Fire Ant (Keaver & Brause Remix)
12. Palm of Your Wave (Bibio Remix)

Abbildung: © David Foldvari / Warp Records

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here