Bavarian Open, Orange Blossom Special Festival, Arcade Fire, Jarvis Cocker

it einem überaus ansehnlichen Line-Up aufwarten kann, sei an dieser Stelle noch einmal auf das am 09.12. im Münchener Funkhaus stattfindende Festival erinnert, dass alle Fans der elektronischen Musik und des guten alten Inide-Pop/Rocks zu beglücken.
Nachdem das Festival, veranstaltet durch das Szenemagazin Zündfunkdes Bayrischen Rundfunks, in den letzten Jahren die Schwerpunkte auf Deutschpop und Indierock legte, sollen in diesem Jahr vor allem elektronische Beats und Klänge die Massen zum Tanzen bringen. Das Line-up vergisst jedoch zum Glück auch all jene nicht, deren Herzen im Indie-Gleichklang schlagen. Mit von der Part(y)ie sind daher unter anderem: Namosch, The Boy Goup, Peter Licht, The Thermals, Fotos.

Und weil wir gerade schon bei Festivals sind: es ist zwar noch ein bisschen hin und wir versuchen ja zurzeit, uns schon einmal auf Weihnachten einzustellen (siehe die News zum X06-Indie Weihnachtsmarkt…), aber über manche Dinge kann man nicht früh genug berichten. Daher an dieser Stelle die News aus dem Hause Glitterhouse: Das kleine , aber feine Orange Blossom Special Festival wird im nächsten Jahr vom 25.-27. Mai iin Beverungen in seine mittlerweile elfte Runde gehen. Die ersten Zusagen stehen bereits fest und lesen sich wie folgt: SPORT, CAT POWER, MISSOURI, ANDREW BIRD & BAND, RHYTHM & SOUND, SKURILLI. Da kommt (Vor-)Freude auf und wer bei dem großen Spaß ebenfalls dabei sein will, der sollte sich ranhalten, denn die ersten 500 Karten sind bereits verkauft und gingen in sage und schreibe nur 70 (!) Minuten über den Ladentisch. Wer bis dato leer ausgegangen ist, muss aber nicht traurig sein, denn am 05. 12. gehen noch einmal 500 Karten und am 19. Januar 450 Katrten in den freien Verkauf.

Orange Blossom Special Festival
25.-27. Mai, Beverungen
ausschließl. 3-Tages-Tickets, 40 Euro
Vorbestellungen und Karten an den oben genannten Daten jeweils ab 17.30 unter folgender Telefonnr: (05273-36360)

Und aus gegebenen Anlass (für alle jene, die es noch nicht mitbekommen haben: heute ist Welt-AIDS-Tag!), sei noch folgende News unters Indie-Volk gebracht: unser aller Lieblinge Arcade Fire lassen sich es nicht nehmen, ihren Beitrag zum Thema "Kampf gegen AIDS" beizusteuern und so haben die Kanadier jüngst ein paar ältere Songs zur Nutzung durch die zu Beginn des Jahres von (wem auch sonst) U2´s Bono und Bobby Shriver initiierte Red Product Kampagne freigegeben. Das neue Verkaufsprogramm hat sich unter anderem die Bekämpfung der AIDS-Probleme in Afrika zum Ziel gesetzt und gilt jedoch als umstritten, da man im Rahmen der Kampagne mit großen Konzernen wie beispielswiese American Express oder The Gap zusamenarbeitet. Arcade Fire´s Frontsau Win Butler hält das Ganze nach einschlägigen Überlegungen trotzdem für eine gute Sache:" "Having talked to all the people in charge of running the Red campaign," schreibt Win, "and learning about how the whole thing works financially, I am convinced that something of this nature is the only way to get Americans to give large amounts of money to directly fight AIDS in Africa in a sustainable way." Und so schlecht kann die Kampagne denn auch nicht sein, wenn seit der Gründung zum Jahresbeginn allein in England ca. 10 Mio. US-Dollar für den guten Zweck erwirtschaftet wurden…

Juchu, hier noch abschließend und ohne große Worte ein großer Grund zur Freude: Jarvis Cocker kommt nach Deutschland! Und das schon bald! Hier die Termine:
25.01.2007 Köln – Live Music Hall
27.01.2007 Hamburg – Große Freiheit 36

Wir haben zwar schon vor zwei Monaten darüber berichtet, aber weil das Bavarian Open-Festival mit einem überaus ansehnlichen Line-Up aufwarten kann, sei an dieser Stelle noch einmal auf das am 09.12. im Münchener Funkhaus stattfindende Festival erinnert, dass alle Fans der elektronischen Musik und des guten alten Inide-Pop/Rocks zu beglücken.nNachdem das Festival, veranstaltet durch das Szenemagazin Zündfunkdes Bayrischen Rundfunks, in den letzten Jahren die Schwerpunkte auf Deutschpop und Indierock legte, sollen in diesem Jahr vor allem elektronische Beats und Klänge die Massen zum Tanzen bringen. Das Line-up vergisst jedoch zum Glück auch all jene nicht, deren Herzen im Indie-Gleichklang schlagen. Mit von der Part(y)ie sind daher unter anderem: Namosch, The Boy Goup, Peter Licht, The Thermals, Fotos.nnUnd weil wir gerade schon bei Festivals sind: es ist zwar noch ein bisschen hin und wir versuchen ja zurzeit, uns schon einmal auf Weihnachten einzustellen (siehe die News zum X06-Indie Weihnachtsmarkt…), aber über manche Dinge kann man nicht früh genug berichten. Daher an dieser Stelle die News aus dem Hause Glitterhouse: Das kleine , aber feine Orange Blossom Special Festival wird im nächsten Jahr vom 25.-27. Mai iin Beverungen in seine mittlerweile elfte Runde gehen. Die ersten Zusagen stehen bereits fest und lesen sich wie folgt: SPORT, CAT POWER, MISSOURI, ANDREW BIRD & BAND, RHYTHM & SOUND, SKURILLI. Da kommt (Vor-)Freude auf und wer bei dem großen Spaß ebenfalls dabei sein will, der sollte sich ranhalten, denn die ersten 500 Karten sind bereits verkauft und gingen in sage und schreibe nur 70 (!) Minuten über den Ladentisch. Wer bis dato leer ausgegangen ist, muss aber nicht traurig sein, denn am 05. 12. gehen noch einmal 500 Karten und am 19. Januar 450 Katrten in den freien Verkauf.nn Orange Blossom Special Festivaln25.-27. Mai, Beverungennausschließl. 3-Tages-Tickets, 40 EuronVorbestellungen und Karten an den oben genannten Daten jeweils ab 17.30 unter folgender Telefonnr: (05273-36360) nnUnd aus gegebenen Anlass (für alle jene, die es noch nicht mitbekommen haben: heute ist Welt-AIDS-Tag!), sei noch folgende News unters Indie-Volk gebracht: unser aller Lieblinge Arcade Fire lassen sich es nicht nehmen, ihren Beitrag zum Thema "Kampf gegen AIDS" beizusteuern und so haben die Kanadier jüngst ein paar ältere Songs zur Nutzung durch die zu Beginn des Jahres von (wem auch sonst) U2´s Bono und Bobby Shriver initiierte Red Product Kampagne freigegeben. Das neue Verkaufsprogramm hat sich unter anderem die Bekämpfung der AIDS-Probleme in Afrika zum Ziel gesetzt und gilt jedoch als umstritten, da man im Rahmen der Kampagne mit großen Konzernen wie beispielswiese American Express oder The Gap zusamenarbeitet. Arcade Fire´s Frontsau Win Butler hält das Ganze nach einschlägigen Überlegungen trotzdem für eine gute Sache:" "Having talked to all the people in charge of running the Red campaign," schreibt Win, "and learning about how the whole thing works financially, I am convinced that something of this nature is the only way to get Americans to give large amounts of money to directly fight AIDS in Africa in a sustainable way." Und so schlecht kann die Kampagne denn auch nicht sein, wenn seit der Gründung zum Jahresbeginn allein in England ca. 10 Mio. US-Dollar für den guten Zweck erwirtschaftet wurden…nnJuchu, hier noch abschließend und ohne große Worte ein großer Grund zur Freude: Jarvis Cocker kommt nach Deutschland! Und das schon bald! Hier die Termine:n25.01.2007 Köln – Live Music Halln27.01.2007 Hamburg – Große Freiheit 36nnn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here