abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_abo

SPEXKLUSIVES COVER FÜR ABONNENTINNEN & ABONNENTEN

ZUM SHOP

Autor: Fatma Aydemir

Sekuoia – Einsame Akkorde / Feature, Debütalbum & Tour

Nach drei Kleinstveröffentlichungen kündigt der Nachwuchsproduzent Patrick Bech-Madsen aka Sekuoia nun sein erstes Album an. Entgegen dem Trend zu Overnight-Express-Releases mit gehörig Vorlauf: flac wird am 16. September – wie seine letzte EP Reset Heart im vergangenen Jahr – via Humming Records erscheinen. Mit »Someone’s Problem« gibt es immerhin ein erstes neues Stück zu hören. SPEX traf den Dänen bereits, als er selbst noch nicht an ein Album glaubte – das Feature aus SPEX N° 360.

Kendrick Lamar »Untitled Unmastered« / Review

In Kendrick Lamars ungemastertem Realismus ist nicht mal der Priester unbestechlich.

Celo & Abdi Bonchance

Verfeinern auf Bonchance ihr eigens kreiertes Zeichensystem aus Gangsterfilmreferenzen, Kanak Sprak und Fußballspielernamen: Celo & Abdi.

Zugezogen Maskulin – Im Land der Widersprüche

Als subversives Vermittlungsmedium ist Pop tot – oder sagen wir: beinahe tot. Ausgerechnet Rap, in den USA traditionell das »schwarze CNN«, hat sich auch hierzulande zum einzigen breitenwirksamen Genre gemausert, in dem politische und soziale Realitäten kommuniziert werden. Bestes Beispiel: Zugezogen Maskulin und ihr zweites Album Alles brennt.

Clipping. CLPPNG

Sub Pop protegiert die nächsten Rap-Talente: CLPPNG, das Debütalbum von Clipping., ist eine ebenso gut informierte wie experimentierfreudige Platte geworden. Zum Stream gibt es unsere Rezension.

Stream: DENA Flash

DENA   FOTO: Zelinda Zanichelli
Frische Self-empowerment-Figur oder öde Haus-auf-Maus-Reimerin? Die Rezension zu Denas Debütalbum Flash, das es nun auch im Stream gibt.

Roy Dibs Mondial 2010: »Die Situation ist nicht cool«

Szene aus Mondial 2010
Wenn der Ausnahme-Zustand zum Alltag wird: Im Rahmen der Berlinale zeigt der libanesische Künstler Roy Dib seinen Kurzfilm Mondial 2010, der für den diesjährigen Teddy Award nominiert ist, und erklärt, warum er den Konflikt aus den Augen eines schwulen Pärchens bewusst banalisiert. 

The Knife »Full of Fire«

Songtextkritik: The Knife »Full of Fire«

Wenn der Mensch seine allererste Lektion lernt, nämlich die, zu kommunizieren, sagt er: Mama, und: Papa. Oder doch nicht? Was The Knifes neuer Song »Full of Fire« mit der konservativen Haltung zur Homo-Ehe zu tun hat.