Aus den Fugen: Clubfestival Manic Street Parade in München

Grandbrothers / Foto: Mischa Lorenz

Das Münchner Musikfestival Manic Street Parade geht Ende Oktober in die zweite Runde. Mit dabei sind Acts wie Zeal & Ardor und Let’s Eat Grandma.

Seitdem die Manic Street Parade letztes Jahr ihr Debüt feierte, weht in München ein neuer, frischer Wind. Die Organisatoren dieses jungen Musikfestivals ließen sich vom Reeperbahnfest in Hamburg inspirieren. Das Experiment ist geglückt: Manic Street Parade widerlegt das Klischee: München hat anscheinend doch Pop- und Subkulturpotenzial.

Folgerichtig geht die Manic Street Parade kommenden Oktober in die zweite Runde. Vom 27. bis 28. Oktober wird der Schlachthof München wieder zum Dreh- und Angelpunkt für ein vielfältiges und internationales Line-Up. Jenes listet etwa die Black-Metal-Blueser von Zeal & Ardor und den maskierten Pianisten der großen und kleinen Gefühle Lambert. Weiterhin erwartet München das israelische Folk-Pop-Duo Lola Marsh sowie arabische Clubsounds von Acid Arab, bei denen ein Mix zum Spiegelbild der Realität wird. Auch die Zwillinge von Let’s Eat Grandma, die Flügelchirurgen von Grandbrothers sowie der gewaltige Düsterkammerpop von White Wine werden der Manic Street Parade eine zusätzliche Portion Manie verpassen.

Manic Street Parade
27.10.-28.10. München – Schlachthof
Weite Infos finden Sie hier. Tickets erhalten Sie bei München Ticket sowie bei Love Your Artist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here