Start Suche

thom yorke - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Thom Yorke Tomorrow’s Modern Boxes

Rückzugs-Techno und Bewegungsverweigerung: Das zweite Soloalbum von Radiohead-Frontmann Thom Yorke entfernt den Menschen.

Thom Yorke hat gerade sein neues Album Tomorrow’s Modern Boxes online gestellt

Thom Yorke veröffentlichte just sein zweites Solo-Album, Tomorrow's Modern Boxes, via BitTorrent – wie auch U2 will er so die Musikwelt revolutionieren.

Thom Yorkes Mixtape

Thom Yorke — Grimassen für Dazed & Confused

Anderthalb Wochen vor Erscheinen des Albums von Thom Yorkes Nebenbandprojekt Atoms For Peace hat der Brite einen Mix mit unveröffentlichtem Solomaterial, Radiohead- & AFP-Mixen veröffentlicht und sich von Dazed & Confused in außergewöhnlichen Posen ablichten lassen.

Thom Yorke: Stream und neue Single »Ciao My Shining Star«

Melissa Mulcahy TeaserKürzlich wiesen wir bereits im Kleinen auf »Ciao My Shining Star« hin, eine Benefiz-Compilation zugunsten der plötzlich verstorbenen Ehefrau Melissa des amerikanischen Musikers Mark Mulcahy. Ähnlich wie bei Rocco Cleins Tod durch Hirnschlag vor drei Jahren scharte sich auch schnell eine ganze Reihe bekannter und befreundeter Künstler hinter Mark Mulcahy, um ihm durch einen Compilation-Beitrag den tragischen Verlust der Ehefrau leichter zu machen und gleichzeitig die finanzielle Absicherung der Familie zu unterstützen: die in Cambridge geborene Melissa Mulcahy hinterliess mit ihrem Tod am 13. September vergangenen Jahres im Alter von 41 Jahren auch die gemeinsamen, dreijährigen Zwillingstöchter Clementine und Florine. Zu den Unterstützern der Familie zählen mit »Ciao My Shining Star« nun Solokünstler und Bands wie Thom Yorke, Michael Stipe, Ben Kweller, Josh Rouse, The National, Dinosaur Jr. und Vic Chesnutt.

Thom Yorke – »The Clock« gewinnt D&AD Award

theclock1Seit 29 Jahren richtet die gemeinnützige Bildungseinrichtung D&AD in London die Global Student Awards aus. Diese weltweit renommierten Auszeichnugen werden jedes Jahr für hervorragende studentische Leistungen aus den Bereichen Design, Werbung und kreativer Kommunikation vergeben. Vor kurzem wurde der diesjährige Gewinner gekürt: Scott Evans, Student am »University College for the Creative Arts at Farnham«. Er schuf ein Video zu Thom Yorke’s »The Clock« (aus »The Eraser«,), in dem er das ökologische Thema des Songs mit harten, alltäglichen Fakten visualisiert. Es erscheint die Titelzeile »4 minutes 11 seconds to find out why this video will cost the earth«, bevor akribisch genau die Rohstoff- und Emissionssünden dargelegt werden, die zur Herstellung eben jenes Videos gebraucht wurden. Beispiel Computer: Den wenigsten Menschen wird bewusst sein, dass ein Laptop 80 Prozent der Energie, die er Zeit seines Lebens inklusive Herstellung beansprucht, schon verbraucht hat, wenn er endlich seinen Besitzer findet. Bis zu diesem Zeitpunkt hat das Gerät – beziehungsweise seine Rohstoffe und Einzelteile – bereits zweimal den Erball umrundet. In Evans’ Clip wandert unspekatakuläre Schrift den Bildschirm entlang, die erschreckendsten Schlagworte sind signalrot hinterlegt. Thom Yorke singt: »Time is running out for us«. Das Ganze wirkt wie der Abspann des Films namens »Welt«, starring: you!

VIDEO: Scott Evans / Thom Yorke - The Clock

Zum gleichen Thema: Die Organisation »Friends Of The Earth« hat die Kampagne »The Big Ask« ins Leben gerufen, die sich für den Klimaschutz einsetzt. Auf der Website des Projekts findet ein sogenannter »online video march« statt, mit dem an die westlichen Regierungen appelliert wird, schärfere Klimagesetze zu schaffen: Jeder Besucher - ganz gleich ob prominent oder nicht - soll seine kurze Video-Nachricht einstellen. Zum Zeitpunkt der Recherche dieses Artikels hatten schon 171.432 ihre Stimme erhoben, unter anderem auch Musiker wie Badly Drawn Boy, Swami oder The Holloways. Auch Thom Yorke rief auf der Radiohead-Website auf, das Projekt zu unterstützen. Er selbst wird sein Video einstellen »sobald er seine Kamera gefunden hat«.

Modeselektor – Neues Album, Thom Yorke mit dabei

Modeselektor»Modeselektor geben einen Scheiss auf Geschmacksdiktate, können hervorragend über sich selbst lachen und meinen es doch ernst«. So lautete das Fazit unseres Autors Carlos de Brito über den im April erschienenen Modeselektor-DJ-Mix »Boogy Bytes Vol. 03«, und die Compilation war nur einer von vielen Anlässen, sich doch auch mal wieder neuen, von Gernot Bronsert und Sebastian Szary selbst produzierten Stoff herbeizuwünschen. Denn sie reissen fürcherlich mit, egal, ob sie nun vor Tausenden in Paris eines ihrer dreckigen Electrosets abziehen oder eben was für Zuhause produzieren. Jetzt geben Modeselektor bekannt: Am 09. September erscheint das neue Album »Happy Birthday«. Ja, der Abnabelungsprozess ist bei Modeselektor erstaunlich schnell über die Bühne gelaufen; vor zwei Jahren hieß das Debüt noch »Hello Mom«, nun werden beide selbst schon Vater, und so erklären sie auch den Plattentitel. Unter den Gästen gibt es alte Freunde und zwei Indie-Promies: TTC aus Paris und der Wahlberliner Paul St. Hilaire voiceten schon auf »Hello Mom«. Nun bezeugen allerdings die Gastauftritte von Thom Yorke, der Modeselektor schon seit einiger Zeit immer wieder öffentlich mit Lob beschmeisst, wie auch der von Maximo Park eine neue Reputationsstufe des Duos. In Frankreich sind sie ja schon sowas wie Justice hierzulande. Vielleicht machen sie jetzt ja einen Schritt nach UK und USA.

Die Zahlen hinter Tomorrow’s Modern Boxes

Die überraschende Veröffentlichung von Thom Yorkes Tomorrow's Modern Boxes am Freitag war ein von BitTorrent selbst initiierter Marketingcoup. Finanziell profitiert haben dabei jedoch beide Seiten kräftig.

Atoms For Peace: Video zu »Before Your Very Eyes«

Atoms For Peace haben ihr neues Musikvideo zu »Before Your Very Eyes« veröffentlicht – mit Thom Yorke als überlebensgroßer Golem.

Aktuelle Ausgabe

Beliebt