Start Suche

the klf - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

The Justified Ancients Of Mu Mu: „2023: A Trilogy“ / Review

Teils Persiflage auf die Popkulturszene, teils politische Satire, teils Schlüsselroman über die verrückten Aktionen von Bill Drummond und Jimmy Cauty alias The KLF – 2023 vermischt Pop und Politik, Realität und Fiktion, Exzentrik und Genie.

Spex #317: TV On The Radio – Die Musik der Zukunft hat keine Hautfarbe

Spex #317 (Titel Pop-Up), die November/Dezember-Ausgabe mit 164 Seiten sowie mit der Spex CD #81 mit zwanzig Titeln ist ab Freitag, 24. Oktober 2008...

Hercules And Love Affair »You Belong«

Man denke an die Videos zu Robert Palmers »Addicted To Love«, Malcolm McLarens »Deep In Vogue«, aber auch Technotronic, Paula Abdul und The KLF. Das neue Video zu »You Belong« des Disco-Projekts Hercules And Love Affair bezieht sich mit seiner Bildsprache deutlich auf das New York der frühen Achtziger.    Regisseur Kris Moyes (The Directo ...

Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared – Feature zum Kinostart &...

Die Dokumentation über Bill Drummonds transitorischen Konzeptchor The 17 kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos. SPEX.de verlost Tickets.

Atari Teenage Riot Reset

Unterirdisch ist auch Underground: Atari Teenage Riot vereinen auf Reset das Nötigste aus Moshrock, Eurodance und Weltpolitik in Metal-Rap-Punchzeilen.

»A positive, sunny, sort of perky attitude«



»Dem Brief droht das Schicksal, nicht mehr geschrieben zu werden«, lautete der einleitende Satz anlässlich unseres Essays zum »Brief als Ereignis«. Der Großteil unserer Kommunikation wird heutzutage digital geführt, dem gegenüber steht ein neuer Trend zum klassischen Briefwechsel – ob wie zuletzt in Buchform oder nun als Kunstprojekt. Die britische Künstlerin Lenka Clayton überträgt mit ihrer neuen Arbeit »Mysterious Letters« den Postbrief gleich auf ganze Gemeinden. Gemeinsam mit Michael Crowe will sie nun jedem Menschen auf der Welt einen Brief schicken und sucht dafür mittels Crowdfunding nach neuen Investoren.

»Weil es um die Finsternis der Achtziger geht …«

Scissor Sisters Spex-GesprächEs hieß, sie seien ausgebrannt und hätten die Arbeit an ihrem neuen Album abgebrochen, Jake Shears sei nach Berlin geflüchtet. Man machte sich Sorgen um die Scissor Sisters. Doch im Mai tauchte auf dem »Shrek 4«-Soundtrack ein neues Stück der Band auf. Prompt folgt ihr neues Album »Night Work«. Im Spex-Gespräch mit Sebastian Hammelehle plaudern Jake Shears und Scott »Babydaddy« Hoffman über das Berghain, Robert Mapplethorpe und ihr Verständnis von wahrem Christentum.

Der Spextrakt vom 24. November 2009

Lynch auf DVD gemashed – – – Drummond zu keiner Musik befragt – – – GaGa mit totem Anthropologen verglichen – – – Plattencover zur Wahl gestelt – – – Robocop Kraus im Studio abgefgilmt – – – Buch zum schallkriegerischen Probelesen – – –  Kode9 zum betreffenden Buch befragt – – – Im Stream: Ein DJ-Mix von King Midas Sound und das neue Album von Supersilent

Die Shortcuts heute mit Fever Ray, Major LazerDOOM & Thom Yorke, Harmonia, Brian Eno, Appleblim & Komonazmuk, Korallreven & NHessingtons und The Beatles – – – Der Spextrakt.

Aktuelle Ausgabe

Beliebt