Start Suche

jarvis cocker - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Iggy Pop und Jarvis Cocker covern Nick Caves „Red Right Hand“

„Red Right Hand“ von Nick Cave ist die Titelmusik zu Peaky Blinders. Nach PJ Harvey und Laura Marling haben nun Iggy Pop und Jarvis Cocker Caves Klassiker neu interpretiert.

SPEX No. 373: Jarvis Cocker & Chilly Gonzales – Klavier-Twerker

SPEX No. 373, die März/April-Ausgabe 2017 – inklusive der SPEX-CD 136 mit zwölf Titeln –, ist ab sofort im SPEX-Shop erhältlich und ab Donnerstag, dem 23. Februar 2017, im...

Jarvis Cocker & Chilly Gonzales veröffentlichen gemeinsames Album „Room 29″

Mit Room 29 erforschen Jarvis Cocker und Chilly Gonzales die Geschichte des Hotel Chateau Marmont am westlichen Ende des Hollywood Sunset Boulevards.

Week-End Fest 2014: ESG, A Certain Ratio, Jarvis Cocker u. w. in Köln

Etwas jünger, etwas früher und dabei gewohnt namhaft besetzt – so gibt sich das von SPEX präsentierte Week-End Fest in diesem Jahr wieder in Köln.Nicht...

Jarvis Cocker, zurück am Schreibtisch

Jarvis Cocker
Jarvis Cocker nutzt seine Radioauszeit wohl zum Schreiben neuer (möglichst pointierter) Songs. Das hat er nun zumindest in einem Interview angedeutet. Für die Pulp-Kino-Doku gibt es noch keinen deutschen Termin.

Jarvis Cocker

Jarvis Cocker Further Complications Video Still

»Endlich!«, möchte man sagen, »endlich hat Jarvis Cocker es hinbekommen, ein Musikvideo zu seinem jüngsten Album freizugeben«. Im Mai dieses Jahres erschien sein zweites Solo-Album »Further Complications«, mit knapp sechsmonatiger Verzögerung folgt nun der Clip zum gleichbetitelten Song. Außerdem: Ein Mitschnitt von Cockers Gastauftritt in Gonzales’ »Piano Talk Show«.

Jarvis Cocker, Sigur Rós, Little Man Tate & Yucca

going to compete with Mozzer if he's going to do it. I'm sure he'll write something good. (...) "The door is always open if they want to ask me. I've always wanted to write one for them. Maybe I'll do it next year." Und wenn dann mit Jarvis und Morrissey zukünftig zwei überlebensgroße Popikonen für England an den Start gingen, würde dieses Land vermutlich um einiges dümmer aus der Wäsche schauen. Für den Eurovision Song Contest hingegen dürfte die (mögliche) Teilnahme der beiden hingegen eine erhebliche kulturelle Bereicherung darstellen.So läufts nun mal, im Winter: Da werden das ganze Jahr über ruhige, melancholische, intime Alben veröffentlicht, nur in der - Achtung: Euphemismus - "kalten" Jahreszeit springt jeder willig darauf an. Und auch bei Sigur Rós heißt es dann auch dementsprechend: Neues Album! (Vielleicht) Gegenüber der isländischen Zeitung Fréttablaðið formulierte Sigur Rós-Bassist Georg Holm es so: "We have finished recording a few songs but some more things need to be done. We don’t know exactly where the album is heading yet. We are really just experimenting at this stage. Some of the songs we recorded are old songs which we had written a while ago, unreleased material which we never got a chance to finish. We decided it was time they were recorded." Und wenn man Gück hat, erscheint der Nachfolger zu Takk noch vor der nächsten, "kalten" Jahreszeit.Little Man Tate, die man der Eingängigkeit ihrer Single "Sexy In Latin" auch als Die Ärzte Großbritanniens bezeichnen könnte, nur mit einem Schnack mehr englischen Stils, bringen am 26.01., also Ende der nächsten Woche ihr Album "About What You Know" in Deutschland heraus. Das glücklicherweise gar nicht nach den Die Ärzte klingt! "Kühne Behauptung sowieso, das mit den Ärzten!" mag man vielleicht denken. Vielleicht irrt sich der Autor auch nur. Das Video zur Single gibt es hier (WMV Stream).Damit der Name hier schon einmal gesagt sei: Yucca. Geschafft! Damit man zukünftig nicht mehr nur an The Robocop Kraus oder The Plane Is On Fire soll hier nicht unerwähnt bleiben, dass die fünfköpfige Band nach ihrem ersten DIY-Album "Quick, Let's Beat It" kürzlich wieder im Studio war. Einige der aufgenommenen Stücke fließen in die Split-CD mit Promises! Promises! aus Oldenburg, den Rest kann man dann vielleicht auf einem neuen Album erwarten. Bis dahin wird auf folgenden Konzerten geschwitzt:09.02. Köln - Blue Shell 10.02. Stemwede - Lifehouse 16.02. Duisburg - Asta Keller 17.02. Frankfurt - Das Bett 22.02. Nürnberg - K4 (mit Thunderbirds Are Now!) 24.02. Rheine - Trinkhalle (mit Ampersand) 05.04. Bremen - Buchte (mit Promises! Promises!) 08.04. Oldenburg - Amadeuzs (mit Promises! Promises!) 13.04. Wiesbaden - Kulturpalast 20.04. Nordhorn - JZ Scheune 27.04. Herzogenaurach - Rabatz Festival

Air & Jarvis Cocker, Supersystem, The Fall und 8Bit-Weihnacht

Mit Soloalbum. Schön, nicht wahr?! Noch schöner: Cocker hat scheinbar Zeit und Muße en masse, denn - und jetzt kommt die Überleitung - er wird auch auf dem im Januar erscheinenden, neuen Air-Album "Pocket Symphony" zu hören sein. Dieses wird derzeit von Jean-Benoît Dunckel und Nicolas Godin zusammengebaut und wenn man den Umschreibungen des Albums - nämlich "asiatische Instrumente" und "experimentieren" - glauben kann, dann dürften alle "Moon Safari"-Fanatiker auf ein Neues enttäuscht werden. Auch mit an Bord sind Neil Hannon von The Divine Comedy und als Produzent Nigel Godrich, der zuletzt für Beck dessen "The Information" durchgeregelt hat. Am 06. März soll "Pocket Symphony" erscheinen, die Stücke darauf lauten wie folgt:01. Space Maker 02. Once Upon a Time 03. Hell of a Party 04. Napalm Love 05. Mayfair Song 06. Left Bank 07. Photograph 08. Mer du Japon 09. Lost Message 10. Somewhere Between Walking and Sleeping 11. Redhead Girl 12. Night SightAuch für die folgende Nachricht steigen wir kurz ins Archiv: Konzertabsage ihrer für Ende November geplanten Köln-Show zum Album Million Mircrophones. Auf der Website redet man jetzt Tacheles: "After 10 years, the members of Supersystem/El Guapo have decided to disband. [...] Most of all we would like to thank everyone who supported us, saw us play, listened to our music, set up a show, played a show with us, or otherwise participated in making our time as a band really awesome. We appreciate it and will miss you!"Ja, sie meinen damit genau DICH!Eigentlich wurde zu The Fall in den vergangenen 28 Jahren ja fast alles gesagt. Nur soviel noch: Mark E. Smith ist weiterhin dabei (soso...) und im Februar/März 2007 erscheint das... Ja, das wievielte Album genau? Das 26ste? Uninteressant! Von Interesse ist nur was Playlouder.com dazu sagt: "According to one of our chums who's heard it, the next Fall album is one of their best in years, possibly even better than the excellent 'Country On The Click'.". Und als könnte es nicht besser werden lässt die Plattenfirma verlauten, man könne auf der "Reformation Post T.L.C." betitelten Platte "Fuzzy wuzzy psyche-garage tunes" hören. Das Cover dazu kommt von Bob Gruen und die Tracklist liest sich wie folgt:01. Over! Over! 02. Reformation! 03. Fall Sound 04. White Line Fever 05. Insult Song 06. My Door Is Never 07. Coach and Horses 08. The Usher 09. The Wright Stuff 10. Scenario 11. Das Boat 12. The Bad Stuff 13. Systematic Abuse 14. OutroZum Schluss elektronische Besinnlichkeit: Damit es in 3 Wochen unter dem Weihnachtsbaum im Familienkreis ordentlich scheppert und Sufjan Stevens mit seinem Weihnachtsalbum nicht alleine das Wohnzimmer beschallt sei an dieser Stelle die kostenlose Compilation 8Bit Christmas empfohlen, die zwar schon etwas älter, dafür aber als kostenloses Geschenk absolut in Ordnung ist.

Aktuelle Ausgabe

Beliebt