#60 draußen

lt gestaltet derzeit in schöner Regelmäßigkeit ein Fanzine so dermaßen aufwendig? Sei es vor rund einem Jahr die Pappbox mit sieben 7-Inches plus Heft oder die Metalausgabe aus dem Herbst im Spezialumschlag. Das Heft aus Leipzig kommt diesmal aber ganz besonders dick daher, was Inhalt, Umfang, Idee und Güte betrifft (die noch ungelesenen Artikel – das Heft kam gerade eben an – mal bei der Bewertung ausgeklammert). Die Ausgabe #60 erscheint als knapp 200-seitiger Wälzer, in dem in einer Ecke ein Loch ausgestanzt ist, in welchem eine Kassette Platz findet. Richtig. Die diesmonatige Heft-Compilation kommt als Tape. Und zu hören ist wundervoller Stoff aus dem Hause Saddle Creek mit The Faint, Now It’s Overhead, Rilo Kiley, Cursive, Son/Ambulance, Desaparecidos, The Good Life, Azure Ray, Sorry About Dresden, Mayday, Bright Eyes. Wow. Natürlich gibt es das Heft, wie immer, auch ohne Compilation, aber wer, bitte schön, ist so doof… na gut, eine Ausrede könnte es geben: die Edition mit Kassettencompilation ist ausverkauft. Was hoffentllich sehr bald der Fall ist. Deswegen: Bitte schnell ordern, das gute Stück. Glückwunsch nach Leipzig.

Dass die Herren (und Damen eigentlich auch?) der Persona non Grata-Redaktion im besten aller Sinne einen an der Kreativitätswaffel haben, dürfte längst klar sein. Wer sonst auf dieser Welt gestaltet derzeit in schöner Regelmäßigkeit ein Fanzine so dermaßen aufwendig? Sei es vor rund einem Jahr die Pappbox mit sieben 7-Inches plus Heft oder die Metalausgabe aus dem Herbst im Spezialumschlag. Das Heft aus Leipzig kommt diesmal aber ganz besonders dick daher, was Inhalt, Umfang, Idee und Güte betrifft (die noch ungelesenen Artikel – das Heft kam gerade eben an – mal bei der Bewertung ausgeklammert). Die Ausgabe #60 erscheint als knapp 200-seitiger Wälzer, in dem in einer Ecke ein Loch ausgestanzt ist, in welchem eine Kassette Platz findet. Richtig. Die diesmonatige Heft-Compilation kommt als Tape. Und zu hören ist wundervoller Stoff aus dem Hause Saddle Creek mit The Faint, Now It’s Overhead, Rilo Kiley, Cursive, Son/Ambulance, Desaparecidos, The Good Life, Azure Ray, Sorry About Dresden, Mayday, Bright Eyes. Wow. Natürlich gibt es das Heft, wie immer, auch ohne Compilation, aber wer, bitte schön, ist so doof… na gut, eine Ausrede könnte es geben: die Edition mit Kassettencompilation ist ausverkauft. Was hoffentllich sehr bald der Fall ist. Deswegen: Bitte schnell ordern, das gute Stück. Glückwunsch nach Leipzig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here