Laurie Penny „Bitch Doktrin“ / Review

Mit kess-krassen Formulierungen, Wut und Witz dem kapitalistischen Patriarchat voll in die Nüsse: Laurie Pennys Bitch Doktrin. Gender, Macht und Sehnsucht ist bei Edition Nautilus erschienen.

Die englische Feministin und Aktivistin Laurie Penny ist nicht nur eine beliebte, sondern auch eine extrem produktive Autorin. Doch nicht einmal ihre Schreibwut – sechs Bücher in sechs Jahren – kann den immensen Bedarf an Penny-Büchern stillen, der bei ihren Fans offensichtlich besteht, sodass jetzt ein Konvolut bereits veröffentlichter Artikel in Buchform erscheint. Schon der Titel Bitch Doktrin kündigt an, dass hier wieder drin ist, was die Journalistin so gut drauf hat: Mit kess-krassen Formulierungen, Wut und Witz dem kapitalistischen Patriarchat voll in die Nüsse zu treten. Denn „es bringt nichts, nett zu sein in einer Welt, die in Flammen steht“, wie Penny im Vorwort vorausschickt.

Ihre zornigen, mit brüllend komischem Geekwitz angereicherten rants und Analysen beschäftigen sich mit der chauvinistischen Pathologie von Trump, mit der freundlichen Bürokratie polyamouröser Beziehungen, mit Vergewaltigung, feministischer Science-Fiction, Mad Max, dem Sexismus der Start-up-Szene, Waren- und Promi-Feminismus, Triggerwarnungen und fat shaming – immer unter solidarischem Einbezug der Standpunkte von Queers, Trans, PoC und allen an den Rand Gedrängten.

Für die Leute, die genau diese Themen schon eine Weile verfolgen, sind zwar wenig überraschende Volten dabei – außer vielleicht der, dass Leihmutterschaft kein neues Phänomen sei, sondern Männer schon immer für ihre Fortpflanzung die Körper von Frauen „ausgeliehen“ haben –, doch Laurie Penny donnert nach wie vor poetisch-politische Sätze wie akkurat sitzende Peitschenhiebe raus, die sich auf Demo-Transpis ebenso gut wie auf Stickbildchen machen würden. Und trotz ihrer mitreißenden Wut auf die Verhältnisse gibt es auch noch Raum für realistische Utopie: „Eine feministische Zukunft mag unvorstellbar sein – aber sie kommt trotzdem.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here