Wider die Hypermaskulinität: „Moonlight“ / Verlosung

Das Coming-Of-Age-Drama Moonlight schreibt Filmpoesie, die das Politische durch das Prisma sinnlicher Ästhetik jagt und in der Stille ihre Gewalt entfaltet. SPEX verlost die Limited Collector’s Edition des Oscar-Gewinner-Films Moonlight auf DVD und Blu-ray.

Ein Film, der sich vor lauter Auszeichnungen kaum retten konnte: Acht Oscar-Nominierungen, drei mit nach Hause genommen, davon einer für den besten Film des Jahres. Moonlight zeigt den Afroamerikaner Chiron auf der Suche nach seiner Identität. Und macht die vielen Fragen über das Ich auf: Das ängstliche Ich. Das Ich, das die Fesseln der Gesellschaft spürt. Das Ich, das die vorgelebten Konzepte von Männlichkeit (zunächst unwissentlich) hinterfragt.

In ärmlichen Verhältnissen in Liberty City, Miami, aufgewachsen, wird der schüchterne Chiron von der Kindheit (Alex Hibbert), über die Jugend (Ashton Sanders) bis hin zum jungen Erwachsenenalter (Trevante Rhodes) begleitet. Er ist ein Außenseiter. In der Schule erfährt Chiron die Härte des Mobbings, zuhause die des Überlebens: Seine alleinerziehende Mutter kämpft mit ihrer Drogenabhängigkeit und ihren genauso toxischen Liebesbeziehungen. Aus der Masse der Kids in seinem Viertel sticht Chiron heraus – durch seine Stille, seine Sänfte, seine Andersartigkeit.

Anders als die anderen empfindet er auch seine Sexualität, Chiron ist schwul. Ausgerechnet die personifizierte Hypermaskulinität, der lokale Drogenboss Juan (Mahershala Ali), wird zum emotionalen Anker für Chiron. Mit der Adaption des Theaterstücks In Moonlight Black Boys Look Blue von Tarell Alvin McCraney zeigt Regisseur Barry Jenkins Chiron eine bewegende Coming-Of-Age-Geschichte. Und schreibt damit Filmpoesie, die das Politische durch das Prisma sinnlicher Ästhetik jagt und in der Stille ihre Gewalt entfaltet.

SPEX verlost 2×1 DVD sowie 2×1 Blu-ray der Limited Collector’s Edition von Moonlight. Darin enthalten sind über 60 Minuten Bonusmaterial zu der Entstehung, den Drehorten und der Filmmusik von Moonlight. Außerdem: eine Aufzeichnung des Publikumsgesprächs mit Barry Jenkins bei der Berlin-Premiere und ein exklusives Interview mit ihm. Audiokommentare des Regisseurs geben Einblicke in Details und Anekdoten zu Moonlight preis, ebenso wie ein 24-seitiges Booklet mit glänzendem Hardcovereinband. Zur Teilnahme einfach eine Mail unter Angabe des vollständigen Namens und Adresse sowie dem Betreff „Moonlight“ an gewinnen@spex.de senden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here