Die Stadt, die Straßen, der Shit: Shari Vari „Pool“ / Videopremiere

Foto: Cornelius Altmann

Sophia Kennedy und Helena Ratka sind Hamburgs klanggewordener Vortex für Großstadtdschungelnächte. Heute feiert das Video zum Song „Pool“ exklusiv bei SPEX Premiere.

Was entsteht, wenn sich zwei Musikerinnen und Filmemacherinnen aus dem kreativen Dunstkreis Hamburgs zusammentun und auf der Schwelle des Post-Pop tanzen? Richtig, Shari Vari. Das Duo aus Sophia Kennedy und Helena Ratka veröffentlichte Anfang des Jahres seine erste EP. Life Should Be A Holiday ist ein Taumeltanz zwischen Experimental-Pop und Dancefloor, der gleichermaßen mit den düsteren und humoristischen Facetten des Lebens spielt.

Unterm Strich: Talking about life, music and shit – so lässt sich das Spektrum von Shari Vari ganz gut beschreiben. Auch der Track „Pool“ reiht sich ein in ihren Depressive-Post-Pop-Blick auf die Welt, immer auch mit einem Funken augenzwinkernden Aufbruchs. Das Video zu „Pool“, das heute auf SPEX Premiere feiert, zeigt Collagen von Shari Vari posing shizzle in the streets of Berlin, wie sie es nennen. Ihr Pool ist gefüllt mit aufmüpfiger Lebensfreude, Intimität und allerhand Großstadtwahnsinn.

Die Debüt-EP von Shari Vari Life Should Be A Holiday ist am 20. Januar auf It’s Records erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here