Fünf gewinnt: Berlin Atonal 2017 / Ticketverlosung

Foto: Camille Blake

Nachdem das Festival 2013 wiederbelebt wurde, feiert das Berlin Atonal jetzt fünfjähriges Jubiläum. An fünf Tagen und Nächten im August gibt es wieder Avantgardistisches zwischen Frontal-Dröhnung und Clubbing, diesmal mit Emptyset, Roly Porter, Pan Daijing und anderen. Wolfgang Tillmans kommt auch.

Das Schöne an Festivals ist ja oft das Drumherum – umherwandern, Menschen beobachten, zufällig in eine Show reinstolpern. Auf dem weitläufigen Areal des Berlin Atonal funktioniert das besonders gut. Mehr als 100 Musikerinnen und Musiker stehen Mitte August auf den Bühnen von Kraftwerk, OHM, Globus und Tresor und es ist spannend zu sehen, wie im Laufes des Abends aus Konzert Clubveranstaltung wird.

Der kühle industrielle Charme des Kraftwerks ist auch in diesem Jahr optimaler Verstärker für das avantgardistische Programm. „Altar“ nennen Drone-Künstler Roly Porter und der Experimentalmusiker Paul Jebanasam ihre neue audiovisuelle Arbeit, die am Freitag auf dem Atonal Weltpremiere feiert. Ein Primetime-Slot gehört dem britischen Fiep-Experten Powell und Künstler und SPEX-Homie Wolfgang Tillmans, die am Samstag zum ersten Mal das Publikum an ihrer musikalischen Zusammenarbeit teilhaben lassen. Am Sonntag wird die Performance- und Noise-Künstlerin Pan Dajing mit einem neuen, unbetitelten Projekt die Hauptbühne bespielen. Außerdem dabei: Carla dal Forno, Rashad Becker, Emptyset, Demdike Stare und der ein oder andere Überraschungsgast.

Weitere Infos und die Timetables gibt es hier.

SPEX verlost 1×2 Tagestickets für das Festival. Einfach bis zum 10. August eine Mail mit vollständigem Namen, Wunschtag und dem Betreff „Berlin Atonal“ an gewinnen@spex.de schicken.

Berlin Atonal
16. – 20.08. Berlin – Kraftwerk