Der Herbst wird kalt: SPEX präsentiert Zola Jesus live

Willkommen zurück im Nachtschatten: Im September erscheint Zola Jesus erstes Album nach fast drei Jahren Pause. Im November stellt sie Okovi dann live in Deutschland vor – SPEX präsentiert.

„Es gibt nur eine Richtung, in die man sich als Künstler bewegen kann, wenn man sich weiterentwickeln möchte. Wenn du Beyoncé bist, musst du düsterer werden. In meinem Fall eben leichter. Alles andere ist Stagnation“, sagte Nika Danilova alias Zola Jesus in SPEX No. 356. Damals hatte sie gerade ihr langjähriges Label Sacred Bones gegen Mute eingetauscht und ein Album vorgelegt, das ihren Worten Töne folgen ließ. Taiga klang eher nach den Cocteau Twins auf Heaven Or Las Vegas, denn nach Danilovas klassischer Nachtschattenmusik.

Es blieb ein kurzes Stelldichein mit dem Licht: Ihr sechstes Album Okovi, was im Slavischen soviel wie „Fesseln“ bedeutet, führt sie nun zumindest auf den ersten Blick zurück zum Glück – wobei das sich wieder in sonnenabgewandten Sphären zu finden scheint. In der ersten Single „Exhumed“ sind die Beats der härteren Sorte zurück. Das gilt übrigens auch für Sacred Bones. Der Herbst wird also kalt.

SPEX präsentiert Zola Jesus
28.10. Köln – Luxor
20.11. Nürnberg – Z-Bau
22.11. Berlin – SO 36
23.11. Leipzig – UT Connewitz
25.11. Frankfurt – Mousonturm
29.11. Hamburg – Uebel & Gefährlich

Unser Vorspiel für Zola Jesus ist in SPEX No. 356 erschienen, die versandkostenfrei im Online-Shop bestellt werden kann.