SPEX-Premiere: Two Feet „Love’s A Bitch“ / „Had Some Drinks“

Was, wenn Jai Paul kein schüchterner Londoner wäre, sondern ein Säufer aus New York? Die neue Single des Harlemer Sängers und Produzenten Two Feet lebt diesen Traum.

Man weiß bisher nicht viel über Two Feet, aber vielleicht ist das auch besser so. Alles an dem musikalischen Einzelarbeiter aus Harlem lässt auf schlechte Laune und Umgangsformen schließen: Die erste Single hieß „Go Fuck Yourself“, ein Song auf seiner neuen Doppel-Single heißt „Love’s A Bitch“, seine Twitter-Bio besteht aus dem Wort „Fuck“, und seine Pressefotos ließen auch ohne Schwarzweiß-Ästhetik auf einen angepissten Trauerkloß schließen.

Die Musik von Two Feet zeigt, dass nichts davon verkehrt sein muss. Durch seinen neuen Song „Had Some Drinks“ schlingert er mit Hühnerbruststimme und Trampeltier-Bass – als wäre das Elektro-Pop-Enigma Jai Paul aus dem Frührentner- in den Frustsäufer-Modus gewechselt. Das bereits erwähnte „Love’s A Bitch“ setzt den eingeschlagenen Weg fort, fantasiert sich aber auch noch den Lenny Kravitz der Jahrtausendwende an der Gastgitarre hinzu. Beide Songs feiern heute Premiere auf spex.de. Am 9. Juni folgt Momentum, die zweite EP von Two Feet.