Forest Swords „Compassion“ / Review

Forest Swords ist weder die Liebe für Effekt-Arien, noch das Händchen fürs Sampling abgegangen.

Wenn Matthew Barnes seine Saiten in Effekten versenkte, war die gute alte Naturromantik nie weit. Nebelschwaden, Wanderwege, Wunderwälder, ein Traum in grün und grau – was ließ sich nicht alles an Instagram-Potenzial in diesen flächigen Post-Dub hineinprojizieren. Zumal Barnes obendrein an der malerischen Küste der britischen Halbinsel Wirral bei Liverpool aufwuchs. Und was macht Barnes, sieben Jahre nach seiner gelobpreisten Schlafzimmer-Pop-EP Dagger Paths, drei Jahre nach seinem nicht weniger umjubelten Debüt Engravings, Projekten mit Massive Attack und Young Fathers und zuletzt einer Vertonung des mittelalterlichen Videospiel-Blockbusters Assasin’s Creed?

Forest Swords erschlägt jemanden mit einem Stein und lässt die Klampfe liegen.

Er erschlägt jemanden mit einem Stein und lässt die Klampfe links liegen. Compassion ist Barnes Abrechnung mit der Menschheit, aus aktuellem Anlass sozusagen. Das schreit nach dem großen Löffel. Und richtig, die einstige Intimität weicht auf Compassion dem Pathos: Streicher, Chöre, Orgel, Piano – you name it, alles da. Barnes schichtet Spur auf Spur auf Spur, verwebt langatmige Synthies und schwere Drums zu einem düsteren Dickicht, aus dem kein Entkommen mehr ist. Ein Denkmal für den Dub. Dabei ist ihm weder die Liebe für Effekt-Arien, noch das Händchen fürs Sampling abgegangen. Hip-Hop schwang stets in der Loop-Ästhetik von Forest Swords mit und findet nun in „Exalter“ einen erneuten Höhepunkt. Auch die von Barnes so geliebten Stimmen huldigen einmal mehr dem, was von Soul noch so übrig bleibt, wenn man die Vokale extrahiert („Arms Out“).

Überhaupt sind es die fragmentarischen, textlich meist unidentifizierbaren Vocal-Schnipsel, die Compassion tragen. Besonders, wenn sie die romantisch verklärten Weltuntergangsszenarien aufbrechen – und ganz nebenbei Barnes zugängliche Seite zutage fördern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here