Teaser des Tages: Neue Alben von Actress, Gas und Jlin im Anmarsch

Gute News für elektronische Nichttanzmusik: Actress, Gas und Jlin werden in naher Zukunft neue Alben veröffentlichen. Wir haben die Teaser dazu.

Darren Cunningham war eigentlich fertig mit Actress. Sein 2014er Album Ghettoville (das Album der Ausgabe in SPEX No. 350) hatte er in Interviews als letzte Platte des Projekts bezeichnet. Nun geht es doch weiter: Am 14. April erscheint mit AZD eine Fortsetzung seiner Ambient-, Techno- und Leftfield-Hip-Hop-Verbindungen. Erster Track daraus: „X22RME“, beeindruckendes Video inklusive.

 
Auch bei Gas war zwischenzeitlich die Luft raus. (Sorry.) Knapp anderthalb Jahrzehnte lang ruhte das Ambient-Projekt von Wolfgang Voigt (Bild oben), nun hat seine Plattenfirma Kompakt – nach einer das bisherige Gesamtwerk umfassenden, limitierten Zehnfach-Vinyl-Box – das erste Gas-Album seit 2000 angekündigt. Narkopop folgt auf Pop und wird elf natürlich unbetitelte Stücke enthalten. Am 21. April ist es so weit. Hier die erste Minute daraus.

 
Mehr Action dagegen bei Jlin: Die Footwork-Produzentin aus Indiana (hier das SPEX-Interview von Anfang 2016) wird am 19. Mai ihr zweites Album Black Origami veröffentlichen. Das erste Stück daraus heißt „Nyakinyua Rise“ und kann unten gestreamt werden. Der Track deutet auf einen Percussion-Kraftakt hin, die Platte wird, so viel sei schon verraten, diesen Erwartungen standhalten. Sie enthält unter anderem Kollaborationen mit Holly Herndon und William Basinski.